Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Grausame realität bei Verbündetem
Kommentar von Matthias Benkenstein zur offenbar abgewendeten Prügelstrafe für einen saudischen Blogger

Weimar (ots) - Auch wenn der zu 1000 Peitschenhieben verurteilte Blogger Raif Badawi nun offenbar von seiner Prügelstrafe - einem möglichen Mord auf Raten - verschont bleibt, darf die Empörung über die Zustände in Saudi-Arabien nicht aufhören. Womöglich soll die Strafe nur gemildert werden, weil die Kritik an diesem Einzelfall besonders laut wurde.

Doch Badawi ist nicht der einzige Betroffene. Durch die in dem Königreich am Golf geltende wahhabitische Auslegung der Scharia gehören Enthauptungen, Amputationen und Auspeitschungen als Strafe zur grausamen Realität. Menschenrechtsorganisatoren und andere Kritiker haben bereits angemerkt, dass die Grenzen zwischen dem Wahhabismus und der Ideologie von Extremisten wie dem "Islamischen Staat" fließend sind.

Der Fall Badawi darf nicht in Vergessenheit geraten, schließlich erinnert er daran, dass der Verbündete Saudi-Arabien die freie Rede und freie Gedanken gnadenlos unterdrückt. Wer nur daran denkt, mit Panzern möglichst gute Geschäfte zu machen, und Grausamkeiten ausblendet und schweigt, der macht sich daran mitschuldig.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: