Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Nur plumpe Gewalt
Kommentar von Norbert Block zur Linksautonomen-Randale von Leipzig

Weimar (ots) - Wo bleibt der Aufschrei der Linken gegen die Randale von Linksautonomen in Leipzig? Wann organisieren sie einen friedlichen Protest gegen die erneut gewalttätigen Ausschreitungen in der Universitätsstadt?

Schon der Begriff "Spontandemonstration", den die Linksautonomen für ihre Aktionen nutzen, ist völlig unangebracht. Die Randale war weder spontan, sondern geplant. Und zu einer Demonstration gehört, dass die Demonstranten in friedlicher Absicht ihren Protest auf die Straße bringen wollen. Das ist aber bei den Linksautonomen in Leipzig nicht der Fall. Mit dem Recht auf Meinungsfreiheit hat daher ihre Aktion nichts zu tun. Hier geht es nur um plumpe Gewalt.

Ihrem vermeintlichen Anliegen leisten die Steine werfenden Linksautonomen, die gegen Pegida wettern und den Tod eines Asylbewerbers anprangern, einen Bärendienst. Sie stärken den Pegida-Protest, der gewaltfrei vorgetragen wird. Sie schwächen jene, die friedlich gegen Pegida auf die Straße gehen. Die Gewalt der Linksautonomen darf nicht hingenommen werden.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: