Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Die Kosten steigen - Transparenz und Ehrlichkeit fehlen
Kommentar von Patrick Krug zur Vermehrung des Atommülls

Weimar (ots) - Beim Thema Atom wurde schon immer viel hin und her gerechnet. Das scheint auch jetzt kein Ende zu nehmen. Von den Uran-Abfälle aus Gronau hat man längst gewusst, sie aber bisher als Wertstoffe deklariert. Und auch die 200 000 Kubikmeter aus dem Salzbergwerk Asse sind nicht erst seit gestern bekannt. Offenbar wird die bereits vor Jahren erwartbare Menge des zu entsorgenden Atommülls erst jetzt in einen Entsorgungsplan eingearbeitet. Die Kosten für die Endlagerstätte steigen dadurch weiter, sind bereits jetzt drei Mal so hoch wie ursprünglich geplant. Die Öffentlichkeit wünscht sich Transparenz und Ehrlichkeit. An beidem mangelt es. Sonst wäre da nicht plötzlich doppelt so viel kontaminiertes Material.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: