Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Kemmerich will neuer FDP-Chef in Thüringen werden.

Weimar (ots) - Der Erfurter Unternehmer Thomas Kemmerich will neuer Vorsitzender der Thüringer FDP werden. Das sagt er im Interview der "Thüringischen Landeszeitung" (TLZ) in der Samstagsausgabe. Nachdem der langjährige Vorsitzende Uwe Barth seinen Rücktritt von diesem Amt angekündigt hat, will Kemmerich beim FDP-Landesparteitag am 22. November in Gotha für den Parteivorsitz kandidieren. Dies erklärt Kemmerich im Interview mit der TLZ. Für die verheerende Wahlschlappe der FDP bei der Landtagswahl sieht Kemmerich auch hausgemachte Gründe in Thüringen. So sei im Nachhinein betrachtet der FDP-Wahlslogan "Wir sind dann mal weg" kontraproduktiv gewesen. Damit habe man weder Aufbruchswillen noch Gestaltungsabsicht der FDP vermitteln können. Die FPD habe sich selbst von der Bühne verabschiedet. Nun müsse die Partei mit klaren Botschaften für eine bürgerliche Wählerklientel und dem Eintreten für die soziale Marktwirtschaft neues Profil gewinnen. Die FDP müsse vor allem die Wirtschaft wieder besser einbinden, die sich inzwischen auch von der nach links gerückten CDU abgewendet habe.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: