Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: CDU-Präsident Carius
Kommentar von Elmar Otto zu den Vorgängen an der Thüringer CDU-Spitze

Weimar (ots) - Birgit Diezel, die das Landtagsmandat für die CDU um 195 Stimmen verfehlte, war eine gute Parlamentspräsidentin. Das wird der Ostthüringerin auch von der politischen Konkurrenz attestiert. Einer der Hauptgründe für dieses mehr als nur wohlwollende Zeugnis: Die überzeugte Christdemokratin war sich ihrer besonderen Rolle bewusst und gab ihre Parteispitzenämter ab, um unvoreingenommen sein zu können.

Der neue Landtagspräsident Christian Carius sieht das anders. Er ist stellvertretender Parteichef und will trotz seiner nicht zuletzt auf Neutralität beruhenden Autorität weiter kräftig parteipolitisch mitmischen. Das bekam jetzt CDU-Fraktionsvize Christina Tasch nach ihrer Kritik an Parteichefin Christine Lieberknecht zu spüren. Die Eichsfelderin erhielt ausgerechnet von dem Mann einen ordentlichen Rüffel, der sie aus dem Vorstand gedrängt hatte und der sich selbst als Präsident eigentlich Zurückhaltung auferlegen sollte.

Natürlich: Carius argumentiert, als CDU-Vize gehandelt zu haben. Aber in Wahrheit beweist der unschöne Vorgang nur, dass Parteispitzen- und Präsidentenposten nicht zusammen passen.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: