Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Fakten ignoriert - Lieberknecht hat zu viel versprochen
Leitartikel von Florian Girwert zum Stromtrassenbau durch Thüringen

Weimar (ots) - Das Versprechen Christine Lieberknechts hallt noch im Ohr. Als Thüringens noch amtierende Regierungschefin während des Wahlkampfs die Pläne der Stromnetzbetreiber zusammen mit ihrem bayerischen Amtskollegen Horst Seehofer gegeißelt hatte, vermutete mancher schon damals vorwiegend heiße Luft. Dem Bedarfsplan, in dem die vieldiskutierte Leitung bereits grob verzeichnet war, hatte Thüringen im Jahr 2013 noch zugestimmt. Später hatte man dann erkannt, dass sich mit dem Ausbau der Stromnetze keine Wählerstimmen gewinnen lassen und öffentlich getönt, die Leitung dürfe nicht durch Thüringen verlaufen. Später sollte die Notwendigkeit noch einmal geprüft werden - und Lieberknecht erklärte, damit sei die Trasse in Thüringen Geschichte. Heute nun ist dahin, was die Wahlkämpferin damals versprach.

Den Kampf gegen die Leitung hatten ohnehin zunächst andere geführt, nämlich Landräte und Abgeordnete der Region Ostthüringen, die quer über Parteigrenzen hinweg bezweifeln, dass es die Leitung wirklich braucht. Diesen Bedenken versucht der neue Plan Rechnung zu tragen. Der Beginn der Leitung, die Strom ohne Abzweig gen Süden transportiert, wurde in die Nähe von Windparks gelegt, das Ende soll näher an ein stillzulegendes Atomkraftwerk heranrücken, um die dort entstehende Lücke aufzufangen.

Aufgabe der nächsten Landesregierung wird nun sein, zusammen mit den Verantwortlichen bei Bundesnetzagentur und Stromnetzbetreibern den Ostthüringer Bürgern zu erklären, warum diese Leitung ausgerechnet bei ihnen vor der Tür verlaufen muss. Das wird keine schöne Aufgabe werden, aber sie ist nötig. Einmal mehr zeigt sich, dass Politik nicht einfach die Wirklichkeit ignorieren kann, sondern manchmal auch unpopuläre Entscheidungen vertreten muss. Genau das Gegenteil haben Christine Lieberknecht und ihr bayerischer Amtskollege in den vergangenen Monaten getan.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de
Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: