Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: EU in der Pflicht
Kommentar von Matthias Benkenstein zum Flüchtlingsstrom über das Mittelmeer nach Europa

Weimar (ots) - Eigentlich sollte es eine Schreckensnachricht sein, doch Meldungen wie die über Hunderte ertrunkene Flüchtlinge innerhalb weniger Tage sind traurigerweise schon Normalität geworden. Die gute Nachricht ist, dass mittlerweile überhaupt Flüchtlinge an Europas Grenzen gerettet werden. Denn selbstverständlich ist das nicht. Erst im letzten Jahr kam es zur Katastrophe, weil Italien sich nicht rührte. Die schlechte Nachricht ist, dass man der EU-Flüchtlingspolitik nach wie vor ein Armutszeugnis ausstellen muss. Es reicht nicht, dass Europa sich verbarrikadiert. Auf Dauer wird das die Menschen nicht aufhalten. Das Problem muss grundsätzlich angegangen werden. Zunächst aber sollte sich Italien gegenüber solidarisch verhalten werden, das mehr und mehr überfordert ist.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: