Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Kommentar zum "Fall Brown" in den USA

Weimar (ots) - Es brodelt in den Menschen. Man liest es in den Zeitungen, hört es im Radio und sieht es im Fernsehen. Der Tod des US-Amerikaners Michael Brown löst erst Wellen der Solidarität aus, dann die der Wut. Wie kann es heutzutage noch dazu kommen, dass ein junger Schwarzer mit sechs Schüssen getötet wird und sich die Verantwortlichen immer noch hinter Ausreden verstecken?

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind eine Demokratie, die längst ihre Konsequenzen aus dem Rassenhass gezogen haben sollte. Ein schwarzer Präsident regiert das Land, in die Kinos kommen immer mehr Filme, die sich mit den Gräueln der Sklaverei auseinandersetzen. Und doch scheinen die Querelen zwischen Weiß und Schwarz weiter unter der Oberfläche zu schwelen. Kein Wunder, dass sie sich eruptiv ihren Weg auf die Straßen bahnen. Verzweiflung und Missachtung schüren Gewalt, verdoppeln die Schrecken der Vergangenheit. Die Frage stellt sich gar nicht erst, warum Ferguson die Stadt ist, in der sich die Auseinandersetzungen nun im Zuge eines aktuellen Verbrechens entladen.

In einer Stadt, die mehrheitlich von Afroamerikanern bewohnt ist, kann eine weiße Führungsriege nur begrenzt mitreden. Die Menschen fühlen sich unverstanden, fremd-dominiert wie einst. Eine hohe Arbeitslosigkeit schürt zusätzlich die Verbitterung der Schwarzen, politische Perspektiven scheint es dort nur für Weiße zu geben. Das soziale Korsett, in dem sich die Menschen befinden oder zumindest wähnen, fördert das Unverständnis. Anstatt eine gemeinsame Lösung zu suchen, statt kollektiv den Verantwortlichen zu suchen und ihn einem ordentlichen Gerichtsverfahren zu unterstellen, greifen die Menschen zur Selbstjustiz.

In einer modernen Demokratie sollte kein Mensch mehr zu den Waffen greifen müssen, um Konflikte zu lösen. Auch, wenn es selbst in einer Volksherrschaft niemals gleiche Voraussetzungen für alle Mitglieder der Gesellschaft geben wird.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: