Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Hacker abwehren - Ändern des Passworts allein reicht nicht
Kommentar von Matthias Benkenstein zum massenhaften Passwort-Diebstahl durch russische Hacker

Weimar (ots) - Internet-Anwender sind ja schon so manche Schreckensnachricht gewöhnt. Doch die Dimension des neuesten Datendiebstahls ist fast gar nicht zu glauben. Denn diesmal könnte jeder Nutzer weltweit betroffen sein. Hacker aus Russland sollen 1,2 Milliarden Benutzernamen und Passwörter erbeutet haben.

Die Angaben kamen vom US-Unternehmen Hold Security, das gleich so dreist ist, mit dem Hacker-Angriff für seine Sicherheitsdienste zu werben. Für 120 Dollar gibt es für Betreiber von Internetseiten einen Test, mit dem sie feststellen können, ob sie betroffen sind. Deutsche Internet-User können sich das Geld jedoch sparen. Ähnliche Dienste bieten das Hasso-Plattner-Institut und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik kostenlos an.

Abgesehen davon sollte man davon ausgehen, dass die Passwörter sich jetzt in den Händen der Hacker befinden. Internet-User sollten Konsequenzen ziehen und einfache Passwörter regelmäßig durch komplexere ersetzen. Wenn es um sensible Daten wie Finanzen, Job oder Gesundheit geht, sollte man außerdem versuchen, über die gewohnte Benutzername-Passwort-Kombination hinauszugehen. Banken und Firmen bieten dazu bereits die Zwei-Wege-Authentifizierung an, bei der zusätzlich ein Code eingegeben werden muss, den man über ein Handy oder eine Chipkarte erhält. So etwas ist schwerer zu knacken.

Dennoch ist hier keinesfalls nur der einfache Internet-Nutzer gefragt. Nicht einmal die großen Geheimdienste und andere Sicherheitsbehörde konnten das massenhafte Absaugen von Informationen stoppen. Für alle anderen ist es folglich erst recht ein hoffnungsloses Unterfangen. Gefragt ist in dieser Angelegenheit auch die Politik, zum Beispiel die Europäische Union. Sie muss IT-Konzerne wie Google, Microsoft oder Apple zu einem besseren Datenschutz verpflichten. Tun sie es nicht, verspielen sie früher oder später das Vertrauen ihrer Kunden.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: