Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Hochexplosive Lage
Kommentar von Axel Zacharias zur Ukraine, zu Russland und der EU

Weimar (ots) - Die Ukraine ist derzeit einigermaßen unberechenbar. Der Mann, auf den man in den Regierungen der westlichen Länder so große Hoffnungen gesetzt hatte, weil er zu integrieren vermochte und nicht zu den Radikalen auf dem Kiewer Maidan zählte, hat das Handtuch geworfen. Premier Arseni Jazenjuk wehrte sich dagegen, das Kriegsrecht in dem geschundenen Land einzuführen. Eine wirtschaftliche Perspektive ist in der Ukraine, die - sprechen wir es ruhig aus - einen aufgezwungenen Krieg im eigenen Land zu führen hat, nicht zu erkennen. Die Lage ist sowohl in der Ostukraine mit ihren bewaffneten prorussischen Terrorbanden als auch in der Hauptstadt Kiew hochexplosiv.

In Moskau werden sich jetzt die Hardliner die Hände reiben, die schon immer gesagt haben, dass man diesen Unterstützungskurs für die prorussischen Separatisten nur durchhalten müsse, auch wenn die Weltöffentlichkeit das miese Spiel inzwischen durchschaut. Die Besonneneren sind argumentativ in der Defensive. Und Präsident Putin tut das, was ihm am meisten nützt. Da werden auch weitere Sanktiönchen Brüssels nichts bewirken.

Europa will Russland für seine Politik der Infiltration und Destabilisierung abstrafen, ohne das es selbst allzu sehr schmerzt. Das aber wird nicht gelingen. Auf zwei Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen - Kiew zu stützen und mit Moskau weiterhin gute Geschäfte zu machen - ist bisher immer noch gescheitert. Auf diese halbherzige Weise wie bisher wird der Ukraine nicht geholfen.

Unterdessen wachsen die Ängste in den baltischen Staaten, in Polen und Tschechien vor einem allzu expansionslüsternen Russland. Da wundert es niemand, dass man sich mancherorts lieber den Amerikanern andient, die auch nur falsche Versprechungen von Freiheit im Munde führen, und Überwachung meinen.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de
Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: