Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Die Kontrollfreaks
Kommentar von Gerlinde Sommer zur US-Spionage in Deutschland

Weimar (ots) - Das alles erinnert an alte, kalte Zeiten: Da war es ganz normal, dass einer beim anderen seine Spione platzierte. Es misstrauten sich sowieso alle. Auch die, die sich Freunde nannten und noch immer nennen. Und heute? Fast wie damals. Nur die Deutschen wundern sich - und geben sich verärgert. Dabei soll das doch ganz normal sein, sagen in den USA viele Politiker - und zwar parteiübergreifend. Haben Sie die feinen Anmerkungen von Hillary Clinton in den vergangenen Tagen vernommen? Da ist eigentlich alles klar... Nur unsere Kanzlerin hat es noch nicht verstanden, das, was da unumgänglich scheint, so zu kommunizieren, dass es wie süße Arznei erscheint. Womöglich ist das wirklich nicht ihre Welt...

Sind die Amerikaner maßlose Kontrollfreaks? Oder haben wir einfach nicht den Gong gehört? Stellt sich womöglich der mit Spionage befasste Teil der Politik in unserem Land derzeit lieber dumm und stumm, um nicht sagen zu müssen: Klar, das was die Amerikaner machen, ist nicht fein aber üblich. Und wenn wir es nicht bereits ebenso gemacht haben oder künftig machen wollen, dann wären wir einfach nicht auf der Höhe der Zeit...

Andererseits: Nehmen wir mal an, die Deutschen machen es so wie die Amerikaner. Dienen also nicht nur als Nachrichtenlieferanten, sondern haben ihre eigenen Spione mit langen Ohren bis hinein ins Weiße Haus. Würden das unsere transatlantischen Freunde goutieren? Oder sähen sie darin nicht den Beweis, dass dieses Deutschland aus unsicheren Kantonisten besteht, denen es noch sehr viel genauer auf die Schliche zu kommen gilt?!

Kontrolle ist gut, aber eine Freundschaft braucht Grundvertrauen. Und das geht derzeit flöten. Es drohen Zustände wie in alten, kalten Zeiten.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de



Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: