Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Obama, der Zauderer
Kommentar von Florian Girwert zum Irak

Weimar (ots) - Allmählich wird es Zeit für den US-Präsidenten, schmerzhafte Entscheidungen zu treffen. Fanatische Gotteskrieger der Isis-Armee, die aus vielen Ländern der Welt nach Syrien und in den Irak reisen, werden nicht erzittern, wenn sich ihnen eine Spezialeinheit von 275 Mann entgegenstellt.

Barack Obama mag aus europäischer Sicht häufiger den richtigen Ton getroffen haben als sein Vorgänger, doch er erscheint immer mehr als Zauderer. Im Syrien-Konflikt hat er mehr als einmal den Verlauf der roten Linie korrigiert, in der Ukraine ist er wie die meisten europäischen Länder eher Zaungast als Akteur. Und nun taucht der Irak wieder als Problem auf, droht gar zum Brandherd für eine ganze Region zu werden, in dem auch angrenzende Staaten wie der Iran oder Saudi-Arabien munter mitmischen.

Wenn die islamistischen Krieger noch mehr außer Kontrolle geraten, droht mehr als nur ein Staat zu zerfallen. Es zeigt auch, dass die Regierung in Bagdad durch eine wirklich flächendeckende Krise als Papiertiger enttarnt wird, die eine ethnische Gruppe, die der Sunniten, jahrelang von der Macht ausgeschlossen hat, wie es einst Saddam Hussein jahrzehntelang umgekehrt praktizierte.

Nun wird sie ernsthaft herausgefordert, teilweise von Granden des alten Regimes. Eingreifen und den heißen Konflikt kurzfristig abkühlen könnte man wohl nur mit Hilfe der USA - andere verfügen schlicht nicht über genügend Macht, um die entschlossenen Isis-Krieger zu beeindrucken. Doch auch bei denen wird sich herumgesprochen haben, dass der US-Präsident keiner ist, der schnell unangenehme Entscheidungen trifft.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: