Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Bücherdenkzettel
Kommentar von Sibylle Göbel zum Schmiergeldvorwurf bei der Schulbuchbeschaffung in Thüringen

Weimar (ots) - Es ist eine notwendige Übung am Ende eines jedes Schuljahres: Die Kinder bringen den Bücherzettel mit nach Hause, damit die Eltern ankreuzen können, welche Bücher im nächsten Schuljahr benötigt werden. Erfahrene Eltern halten sich damit nicht lange auf: Nicht nur, dass auch ihnen am Ende eines langen Schuljahres so langsam die Puste ausgeht. Sie wissen auch, wo sich das Leihen lohnt und wo der Kauf. Und sie sind dankbar dafür, dass ihnen im Falle des Kaufs jemand die lästige Bestellerei abnimmt.

Dass sie damit quasi zum Gehilfen eines Systems gemacht wurden, das in die Kategorie "Korruption" gehört, wird viele Eltern verblüffen - aus rein pragmatischen Gründen aber kaum sonderlich umtreiben. Schließlich sind die nun als "Schmiergelder" bezeichneten Zahlungen, die die Schulen erhalten haben, letztlich den Kindern zugute gekommen. Viele Schulträger können kaum die Mittel für die Pflichtaufgaben aufbringen - da kommt ein warmer Regen von Dritten gerade recht.

Gewiss: Der Zweck heiligt nicht alle Mittel. Der Versuch, sich Vorteile zu erkaufen, muss geahndet werden. Doch zum einen stellt sich die Frage, wie das bei mehr als 400 involvierten Schulen und Fördervereinen geschehen soll. Zum anderen dürfte es der Sache kaum dienlich sein, wenn gerade die Akteure in den Fördervereinen nun kriminalisiert werden. Vielleicht hat das Kultusministerium tatsächlich versäumt, eine klare Vorgabe zum Schulbuchkauf zu machen. Wenn aber nicht, ist das Ganze nicht mehr als ein sehr durchsichtiges Manöver der CDU, das Ministerium in der nächsten Legislatur für sich zu reklamieren.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: