Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Zuwanderung ja, aber
Kommentar von Matthias Benkenstein zu den Worten von Bundespräsident Gauck zur Zuwanderung

Weimar (ots) - Deutliche Worte vom Bundespräsidenten, der große Wurf war es aber nicht: Deutschland brauche Einwanderung und Offenheit. Das ist richtig, schließlich geht es Deutschland auch wegen den Fachkräften aus dem Ausland gut. Aber wo ist der Neuigkeitswert?

Gut an Gaucks Rede war, dass er auch die negativen Seiten des Zuzugs nicht ausgeblendet hat - doch auch an dieser Stelle hätte etwas mehr kommen können. Jugendkriminalität, Ghettobildung, Sozialhilfekarrieren, Schulschwänzer: Das alles gehört ebenfalls zum Thema Einwanderung. Und natürlich darf es keine mildernden Umstände geben für kulturelle Eigenarten, die unseren Gesetzen zuwiderlaufen, wie Gauck sagte.

Er hat aber Unrecht, wenn er meint, dass sich sämtliche Antworten auf diese Probleme im Gesetz fänden. Oder warum sind manche Zuwanderer, die schon vor Jahrzehnten nach Deutschland kamen, bis heute nicht integriert? Warum haben sie schlechtere Schulabschlüsse, werden häufiger kriminell, beziehen häufiger Hartz IV?

Diese Fragen könnten zum Anlass genommen werden, um über eine Anpassung der Zuwanderungsregeln zu diskutieren. Als Inspiration könnten Länder wie Australien oder Kanada dienen. Die Einwanderer in Kanada sind höher qualifiziert und besser in den Arbeitsmarkt integriert als in Deutschland. Das liegt zum einen an der dortigen Zuwanderungspolitik über ein Punktesystem, um Fachkräfte nach Qualifikation und Bedarf zu gewinnen. Zum anderen an einem ausgeklügelten Angebot an Integrationshilfen. So helfen beispielsweise schon Kurse im Heimatland der Migranten. Nicht zuletzt aus diesen Gründen liegen Länder wie Kanada beim Wettlauf um die besten Fachkräfte und bei Schülerwettbewerben vorn.

Zugegeben, solch ein Modell wäre drastisch, alles wäre in Deutschland nicht umzusetzen. Aber: Es wäre eben auch nicht blauäugig.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: