Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Teurer Straßenkrebs
Kommentar von Florian Girwert

Weimar (ots) - Wie oft hat man sich auf Autobahnen schon aufgeregt. Nur ein paar Jahre sind die oft alt und jetzt schon wieder auf Notspuren beschränkt - aufgrund von Betonkrebs.

Dass den Firmen nun juristisch nicht beizukommen ist, die an Rohstoffen eben das genommen haben, was in der Region gerade verfügbar war, ist bedauerlich - gerade wenn man innerhalb weniger Monate im Labor herausbekommen kann, welche Stoffe im Beton sich gut oder weniger gut zueinander verhalten.

Für die Firmen ist es ein lohnendes Geschäft die Oberflächen wieder zu erneuern, manche dürften die relevanten Pläne sogar noch in den Archiven haben und können damit gutes Geld verdienen. Und was heute nach Experten-Erkenntnis noch viel zu wenig beachtet wird, sind die Landebahnen auf Flughäfen. Milliarden wurden bereits in den neuen Hauptstadtflughafen gesteckt - es sollte also besser zügig überprüft werden, ob auch ein Betongeschwür im Brandenburger Boden schlummert.

Der Steuerzahler dürfte aber jetzt schon sauer sein. Ohnehin wird ein zu kleiner Anteil seiner Steuermittel für die Instandhaltung der Straßen eingesetzt - und nun kommt auch noch hinzu, dass gar nicht eingeplante Straßen wegen schlechten Materials früher zu sanieren sind.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: