Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Peinlich für Schavan
Kommentar von Norbert Block zur Verleihung der Ehrendoktorwürde an Anette Schavan

Weimar (ots) - Jetzt hat sie ihren Doktortitel wieder, auch wenn nur ehrenhalber. Der Senat der Universität Lübeck hat der ehemalige Bundesbildungsministerin Anette Schavan eine weitere Peinlichkeit nicht erspart. Trotz erneuter Diskussion im Gremium hat der Senat ihr diese mehr als fragwürdige Ehrung, für die es 2012 einen einstimmigen Beschluss gab, zuteil werden lassen.

Schon allein der Anlass der Auszeichnung ist nicht gerechtfertigt: Als Bundesbildungsministerin hatte sie Schleswig-Holstein zusätzliche Forschungsmittel in Millionenhöhe zur Verfügung gestellt. Die Landesregierung zog im Gegenzug die Pläne zur Streichung der Medizinerausbildung an der Uni Lübeck zurück. Schavan hat nur im Rahmen ihres Amtes gehandelt. Aber jemanden zu ehren, nur weil er seine Arbeit macht, kommt leider viel zu häufig bei Menschen in leitenden Positionen vor. Auch wenn Schavan gefühlt die Retterin für die Medizinausbildung in Lübeck war, einer Auszeichnung dafür hätte es nicht bedurft.

Schavan hätte gut daran getan, selbst auf den Senat der Uni Lübeck zuzugehen, und ihren Verzicht auf den Ehrentitel zu erklären. Dass sie es nicht getan hat, zeigt, wie sehr sie noch mit dem gerichtlich bestätigten Verlust ihres Doktortitels hadert. Sie hat eine weitere Chance vertan, für ihren vor mehr als 30 Jahren gemachten Fehler einzustehen und Verantwortung zu zeigen. Es ist nur peinlich.

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: