Thüringische Landeszeitung

Thüringische Landeszeitung: Gothar Oberbürgermeister Kreuch schlägt "Klassikstiftung Weimar-Gotha" vor und fordert mehr Geld vom Bund

Weimar (ots) - Gotha. Der Bund soll sich an der Förderung der Schätze von Schloss Friedenstein beteiligen und die Landesregierung in Erfurt müsse ihren Zuschuss für die "Stiftung Schloss Friedenstein" verdoppeln. Die Stadt Gotha könne ihre bisherigen Finanzierungslasten für die Stiftung auf Dauer nicht mehr aufbringen. Diese Forderung macht Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch (SPD) auf. Bislang geht die Stiftung Schloss Friedenstein bei Bundeszuschüssen leer aus. Gothas Oberbürgermeister spricht sich gegenüber der Thüringischen Landeszeitung (Donnerstagsausgabe) für ein Zusammengehen der Klassikstiftung Weimar und der Stiftung Schloss Friedenstein aus. Sein Argument: Bis 1920 waren die Städte Weimar und Gotha große kulturelle Ikonen, "zwei gleich starke Städte, die eine literarisch, die andere naturwissenschaftlich." Kreuchs naheliegendes Ziel: bei der Stiftung Schloss Friedenstein die Beteiligung des Landes erhöhen. Derzeit trägt die Stadt Gotha 75 Prozent des Jahresetats von vier Millionen Euro und 25 Prozent der Freistaat. Kreuch: "Das muss sich auf fifty-fifty verändern."

Pressekontakt:

Thüringische Landeszeitung
Chef vom Dienst
Norbert Block
Telefon: 03643 206 420
Fax: 03643 206 422
cvd@tlz.de

Original-Content von: Thüringische Landeszeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüringische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: