index Internet und Mediaforschung GmbH

Internationale Studie: Employer Branding ist wichtigster Trend im Personalmarketing - Umsetzung aber noch zu zögerlich
index Personalmarketing-Report 2014

Berlin (ots) - Für drei Viertel der deutschen Unternehmen gehört Employer Branding zu den wichtigsten Personalmarketing-Trends, so ein Ergebnis des index Personalmarketing-Reports 2014. An der Expertenbefragung der Berliner Personalmarketing-Profis von index haben sich rund 2.000 Unternehmen aus insgesamt acht europäischen Ländern beteiligt, darunter ca. 330 Firmen aus Deutschland. Rund die Hälfte der deutschen Teilnehmer gibt an, Employer Branding habe eine sehr große oder große Bedeutung für ihre Firma. Das Konzept der Markenkommunikation im Personalmarkt ist damit in den Unternehmen angekommen. Die Umsetzung lässt allerdings noch zu wünschen übrig: So verfügt nur etwa jedes vierte Unternehmen bereits über eine schriftlich definierte Arbeitgebermarke. Zudem dominieren bei der Verteilung der Recruiting-Budgets kurzfristige Ad-hoc-Maßnahmen. Für strategische, längerfristige Aktivitäten werden zu wenig Mittel bereitgestellt. Gleichzeitig klagen die Unternehmen über Bewerbermangel. Dies betrifft insbesondere berufserfahrene Fachkräfte mit akademischer Bildung, bei denen zwei von drei Firmen Schwierigkeiten haben. Der Studienreport mit den Ergebnissen für Deutschland kann kostenfrei unter www.index-hr.de bestellt werden.

Insgesamt ist der strategische Stellenwert des Personalmarketings in den Unternehmen nach wie vor eher gering. Die Umfrageergebnisse zeigen hier kaum Veränderungen gegenüber dem Vorjahr. Obwohl 61 Prozent der deutschen Umfrageteilnehmer das Recruiting als entscheidenden Faktor für den Unternehmenserfolg sehen, bestätigen lediglich 30 Prozent auch einen hohen strategischen Stellenwert des Personalmarketings in ihrem Unternehmen. Das Personalmarketing bleibt damit im Vergleich zu anderen Bereichen wie Vertrieb, Finanzen oder Marketing im Hintertreffen und kann nur selten Einfluss auf strategische Entscheidungen geltend machen.

Die Wünsche der Generation Y

Als größte aktuelle Herausforderung im Personalmarketing sehen die deutschen Unternehmen die Anspruchshaltung der "Generation Y" (33 Prozent). Das Fehlen einer Arbeitgebermarke wird von einem Viertel der Unternehmen als konkrete Herausforderung genannt. Die Unternehmen, die bereits eine Arbeitgebermarke definiert haben, bestätigen dabei die positiven Effekte bei der Mitarbeiterbindung, aber auch beim Firmen-Image und einer besseren Bewerberqualität - Employer Branding erhöht damit die Chance, dass offene Positionen mit gut qualifizierten, häufig stark umworbenen Kandidaten besetzt werden können.

Der index Personalmarketing-Report 2014 mit den Ergebnissen für Deutschland kann kostenfrei bestellt werden unter: http://www.index-hr.de/index-personalmarketing-report-2014/

Pressekontakt:

index Internet und Mediaforschung GmbH
Philipp Diefenbach
Zinnowitzer Str. 1
10115 Berlin
Tel.: 030/390 88 197
E-Mail: p.diefenbach@index.de
Original-Content von: index Internet und Mediaforschung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: