Renmatix

Renmatix unterzeichnet die Lizenz über 1 Million Tonnen Cellulosezucker und sichert sich so Investition über 14 Mio. USD von Bill Gates gemeinsam mit dem globalen Energieriesen Total

Philadelphia (ots/PRNewswire) - Renmatix, führend im Bereich kostengünstiger Cellulosezucker, gab heute eine Investition über 14 Mio. USD unter der Führung von Bill Gates bekannt.

Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160913/407416-INFO

Die Branchennachfrage nach wettbewerbsfähigen Alternativen zu Molekülen aus Erdölderivaten gewinnt trotz kürzlichem Marktdruck an Dynamik. Im Interesse einer Ausdehnung der Versorgung bietet das Plantrose®-Verfahren eine Basistechnologie für profitable Bioraffinerien. Diese Investition in die Kommerzialisierung von Plantrose wird den Weg zur ersten Welle von Renmatix-Lizenznehmern ebnen, die Plantrose-fähige Bioraffinerien in unterschiedlichen globalen Märkten wie Kanada, Indien, Malaysia, den USA usw. bauen. Gleichzeitig fördert die Aktivität weitere Marktentwicklungen in nachgelagerten Bioproduktanwendungen.

Gates äußerte hierzu: "Um dem Klimawandel effektiv zu begegnen, müssen wir eine Energieinfrastruktur entwickeln, die keine Treibhausgase freisetzt und bei den Kosten wettbewerbsfähig ist. Eine kritische Komponente bei diesen Bemühungen muss die Dekarbonisierung des Industriesektors sein. Eine andere ist die Möglichkeit von wirtschaftlichen Biokraftstoffen. Renmatix bietet ein innovatives Verfahren, das eine interessante Option darstellt, die verfolgt werden sollte."

Total (NYSE: TOT), der globale Energieriese, schließt sich Gates nach einer ersten Investition 2015 an. Total hat seine Investition erweitert und zusätzlich eine Lizenzvereinbarung mit Renmatix über die jährliche Produktionskapazität von 1 Mio. Tonnen Cellulosezucker unterzeichnet. Laut dieser Vereinbarung wird Total in eigenem Ermessen entsprechende Anlagen bauen. Die Lizenz stellt ein bedeutendes Umsatzpotenzial für Renmatix dar, das sich über die gesamte Dauer der Vereinbarung erstreckt.

"Unser Bestreben bei Total ist es, zum verantwortungsbewussten Energieriesen zu werden. Wir möchten kohlenstoffarme Geschäfte zu einem profitablen Wachstumsfaktor machen, die in den nächsten 20 Jahren einen Anteil von 20 % unseres Portfolios ausmachen sollen. Diese Ziele zu erreichen, war für uns der Anlass, mit Renmatix zusammenzuarbeiten und diese Kooperation zu erweitern", sagte Patrick Pouyanné, Vorsitzender und Geschäftsführer von Total.

Für das patentierte Plantrose-Verfahren wird superkritisches Wasser zur Reduzierung der Konvertierungskosten von Biomasse in Cellulosezucker verwendet, der kritischen Zwischenstufe für die zweite Generation von Biochemikalien und Biotreibstoffen. Die superkritische Hydrolyse von Renmatix ermöglicht durch schnellere Reaktionen und praktisch keinen verbundenen Kosten für Verbrauchsprodukte eine Reihe wirtschaftlicher Technologieprozesse für erneuerbare Produkte. Damit ist der Zugang zum derzeitigen Markt für "große Volumen an billigen Cellulosezuckern aus unterschiedlichsten Quellen" möglich. Mit dieser soliden Basis an industriellen Zuckern setzt das Unternehmen durch die Aufwertung weiterer Zwischenprodukte als biologische Bausteine, darunter Omno®-Polymere und kristalline Cellulose, die Erweiterung seines Produktportfolios fort.

"Dieser kontinuierliche Fortschritt kennzeichnet die angekündigte Beschleunigung eines neuen, zuckerbasierten, chemischen Regimes. Eines, das über konventionelle, ölbasierte Produkte für sauberere, nachhaltigere Lösungen hinausgehen kann", sagte Geschäftsführer Mike Hamilton von Renmatix. "Durch unsere Zusammenarbeit mit Partnern zur Kapitalisierung der umfangreichen Möglichkeiten für biobasierte Umwandlung in so unterschiedlichen Märkten wie den USA und Indien zeigt diese gemeinsame Investition von Gates und Total die Anerkennung unserer technologischen Errungenschaften und vergrößert unsere wirtschaftliche Dynamik. Diese Anerkennung und die Unterzeichnung der Lizenz über 1 Million Tonnen von Total sind aussagekräftige Indikatoren für die Reife unserer Plantrose-Technologie in Richtung Einsatz in Bioraffinerien.

Informationen zu Renmatix

Renmatix ist der führende technologische Lizenzgeber für die Umwandlung von Biomasse in Cellulosezucker, ein wichtiges Ausgangsmaterial für Erdölalternativen, das auf dem globalen Markt für Biochemikalien und Biotreibstoffe zum Einsatz kommt. Das proprietäre Plantrose-Verfahren des Unternehmens fordert die konventionelle Zuckerwirtschaft heraus, indem es auf kostengünstige Weise Zellulosebiomasse - von Holzabfällen bis zu landwirtschaftlichen Reststoffen - in nützliche, kosteneffiziente Plantro®-Zucker und weitere biologische Bausteine umwandelt. Die überkritische Hydrolysetechnik von Renmatix dekonstruiert Biomasse, die nicht aus Lebensmittelrohstoffen stammt, wesentlich schneller als andere Verfahren und verstärkt diesen Kostenvorteil zudem dadurch, dass kaum Verbrauchsmaterialien zum Einsatz kommen. Renmatix befindet sich in Privatbesitz, betreibt ein Technikzentrum der Weltklasse in Pennsylvania sowie eine Feedstock Processing Facility (FPF; Verarbeitungsanlage von Rohstoffen) in New York und unterhält Produktionsaktivitäten im integrierten Plantrose Complex (IPC) in Georgia. renmatix.com (http://www.renmatix.com/)

KontaktDuncan Cross 
Vizepräsident, Unternehmensentwicklung
Renmatix 
renmatix@missionc2.com 

Original-Content von: Renmatix, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Renmatix

Das könnte Sie auch interessieren: