Renmatix

Die Energiegruppe Total investiert in Renmatix und unterzeichnet eine gemeinsame Entwicklungsvereinbarung

Philadelphia (ots/PRNewswire) - - Total investiert in Renmatix - Das Unternehmen erwirbt Anteile und erhält einen Sitz im Aufsichtsrat des in Philadelphia ansässigen Lizenzgebers für superkritische Hydrolysetechnologie für die Umwandlung von Biomasse in kostengünstigen Cellulosezucker

- Die Unternehmen schließen eine gemeinsame Entwicklungsvereinbarung für bestimmte F&E-Programme für die Umwandlung von Lignozellulose-Biomasse in Zucker und deren Verwendung in geplanten biobasierten Produkten von Total ab

Renmatix, das führende Unternehmen bei kostengünstigen Cellulosezuckern, gab heute eine Investition der New Energies Division von Total, und die Unterzeichnung einer gemeinsamen Entwicklungsvereinbarung (JDA) zwischen Total [NYSE: TOT] und Renmatix bekannt. Im Rahmen der Vereinbarung werden Renmatix und Total das urheberrechtlich geschützte Plantrose-Verfahren von Renmatix bei bestimmten Ausgangsmaterialien für die Gewinnung von Zucker für die Verwendung in der Herstellung von biobasierten Produkten einsetzten, an denen Total interessiert ist. In Zusammenhang mit der Investition und den F&E-Projekten wird Total auch im Aufsichtsrat von Renmatix vertreten sein.

Bestehende Investoren in Renmatix, darunter BASF und Kleiner Perkins Caufield & Byers, schließen sich Total bei der ersten Tranche der Series D-Mittelbeschaffung an.

"Die Technologie von Renmatix für die Extraktion von Zuckern der zweiten Generation aus Biomasse hat das Potenzial, der Cellulosezuckerwirtschaft nennenswerte Vorteile zu bieten, und sie ist ein weiterer Meilenstein bei den Bemühungen von Total, nachhaltige und profitable Biomoleküle für Produkte zu entwickeln, an denen Total interessiert ist", sagte Bernard Clement, Senior Vice President von Total New Energies.

Das patentierte Plantrose-Verfahren verwendet superkritisches Wasser zur Reduzierung der Konvertierungskosten von Biomasse in Cellulosezucker, der kritischen Zwischenstufe für die zweite Generation von Biotreibstoffen und Biochemikalien. Die superkritische Hydrolyse von Renmatix ermöglicht durch schnellere Reaktionen ohne damit verbundene Kosten für Verbrauchsprodukte eine Reihe wirtschaftlicher Technologieprozesse für erneuerbare Produkte. Damit kann man sich des derzeitigen Marktbedarfs für "große Volumen an billigen Cellulosezuckern aus unterschiedlichsten Quellen" annehmen.

"Die Tatsache, dass sich uns eines der weltweit größten Öl- und Gasunternehmen, wie Total, anschließt, weist auf die wichtige Rolle hin, die Cellulosezucker bei der Befähigung der Entwicklung der Biowirtschaft spielt, ebenso wie auf den transformativen Effekt der Plantrose-Technologie. Unser Geschäftsmodell für Lizenzierung ermöglicht es uns, mit den Schrittmachern in der chemischen, forstwirtschaftlichen und Treibstoffindustrie zu arbeiten - ganz besonders BASF, UPM und jetzt auch Total", sagte Mike Hamilton, CEO von Renmatix. "Die Investition von Total, die Partnerschaft und seine Führungsrolle sind integrative Verbindungen, die Renmatix bei der Neudefinierung der Wirtschaftlichkeit von Zuckern der zweiten Generation unterstützen, die den Betrieb profitabler Bioraffinerien ermöglichen."

Über Total Total ist eines der größten integrierten Öl- und Gasunternehmen der Welt und in über 130 Ländern tätig. Seine 100.000 Mitarbeitenden setzen ihre Fachkenntnisse in allen Bereichen der Branche ein - Öl- und Gasexploration und -produktion, Raffination, Chemikalien, Marketing und neue Energien. Totals Ziel ist es, die Welt mit Energie zu versorgen, sowohl heute als auch in Zukunft. Die Gruppe ist Großaktionär von SunPower, einem Weltmarktführer bei Solarenergie, und hält eine Beteiligung von ca. 18 % an Amyris, einem integrierten Unternehmen für erneuerbare Produkte. Des Weiteren ist Total in einer Reihe von F&E-Projekten für erneuerbare Energien engagiert. www.total.com [http://www.total.com/]

Über Renmatix Renmatix ist der führende technologische Lizenzgeber für die Umwandlung von Biomasse in Cellulosezucker, ein wichtiges Ausgangsmaterial für Erdölalternativen, das auf dem globalen Markt für Biochemikalien und Biotreibstoffe zum Einsatz kommt. Das proprietäre Plantrose®-Verfahren des Unternehmens fordert die konventionelle Zuckerwirtschaft heraus, indem es auf billige Weise Cellulosebiomasse - von Holzabfällen bis hin zu landwirtschaftlichen Resten - in nützliche, kosteneffiziente Plantro®-Zucker umwandelt. Die superkritische Hydrolysetechnik von Plantrose dekonstruiert nicht aus Lebensmittelrohstoffen stammende Biomasse wesentlich schneller als andere Verfahren und verstärkt diesen Kostenvorteil zudem dadurch, dass kaum Verbrauchsmaterialien zum Einsatz kommen. Renmatix befindet sich in Privatbesitz, betreibt ein Technikzentrum der Weltklasse in Pennsylvania und unterhält Produktionsaktivitäten im integrierten Plantrose Complex (IPC) in Georgia. www.renmatix.com [http://www.renmatix.com/]

Kontaktinformation Duncan Cross Managing Director, International Development renmatix@missioncontrolcommunications.com[mailto:renmatix@missioncontrolcommunications.com]

Web site: http://www.renmatix.com/

 
Original-Content von: Renmatix, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: