concetera GmbH

Der Calwer Klostersommer in Hirsau 2016 steht wieder für Vielfalt und große Namen

Der Calwer Klostersommer in Hirsau 2016
steht wieder für Vielfalt und große Namen
Stimmungsvolles Ambiente: Der Calwer Klostersommer in Hirsau.

Ein Dokument

Calw (ots) - Auch in der neunten Spielzeit des Calwer Klostersommers in Hirsau setzen die Veranstalter auf Vielfalt, hochwertige Produktionen und namhafte Künstler. In der Zeit vom 28. Juli bis zum 8. August werden insgesamt zwölf Abendveranstaltungen angeboten.

Die Nachfrage nach Tickets ist so stark wie nie zuvor. Für die Auftaktveranstaltung "SWR1 - Pop & Poesie in Concert" sowie für das Unplugged-Konzert mit Udo Lindenberg gibt es schon lange keine Tickets mehr. Auch beim Alpen-Kultstück "Der Watzmann ruft" ist die Nachfrage so stark, dass die Veranstalter einen Zusatz-Termin ins Programm aufnehmen mussten. Für die Aufführungen am Freitag, 29. Juli, und Sonntag, 31. Juli, gibt es nur noch Restkarten.

Mit dem belgischen Singer-Songwriter Milow kommt am Mittwoch, 3. August, ein echter Superstar in den Kreuzgang des Hirsauer Klosters. Gefühlvolle Hits wie "Ayo Technology", "Little In The Middle" oder "We Must Be Crazy" sind längst einem Millionenpublikum bekannt. Beim Calwer Klostersommer wird Milow auch sein brandneues Album "Modern Heart" präsentieren, der ausgekoppelte Titel "Howling at the Moon" ist schon jetzt ein Hit.

Bereits zum vierten Mal wird Konstantin Wecker (Montag, 1. August) beim Calwer Klostersommer auftreten, allerdings mit einem neuen Programm: "Revolution!". Mit neuen und älteren Titeln rüttelt der Münchner Liedermacher bei seinen Sommerkonzerten 2016 die Menschen auf, "noch stärker mit dem Herzen zu denken."

Auch mit Marshall & Alexander (Freitag, 5. August) werden zwei alte Bekannte im Kreuzgang singen - ihr aktuelles Programm heißt schlicht "Das Beste von Marshall und Alexander". Für alle Fans von Marshall & Alexander wird dieses Konzert ein Spektakel der Extraklasse. Die Zuschauer dürfen sich auf ein Feuerwerk der Musik freuen.

Für die Freunde klassischer Musik haben die Klostersommer-Macher wieder eine Oper ins Programm genommen: Auch über 100 Jahre nach der gefeierten Uraufführung gehört "La Bohème" zu den meistgespielten Opern weltweit. Am Donnerstag, 4. August, bringt die Venezia Festival Opera Giacomo Puccinis Meisterwerk in einer Jubiläumsproduktion mit international renommierten Sängern, großem Chor und Orchester auf die Bühne.

Mit einem Feuerwerk der Extraklasse wird "Kloster in Flammen" auch in diesem Jahr den Calwer Klostersommer krönen (Sonntag, 7. August). Die Traditions-Veranstaltung kommt mit einem "Feuerwerk der Tenöre" in den Kreuzgang: Fünf männliche Gesangskünstler laden ein auf einen Streifzug durch Oper, Operette, Musical und Pop.

Rockig wird es bei der Spider Murphy Gang und bei der Queen Revival Show. Für nicht wenige zählt die Spider Murphy Gang seit ihrer großen Zeit Anfang der 80er Jahre zur Speerspitze der Neuen Deutschen Welle. Das brandneue Programm "Unplugged - Skandal im Lustspielhaus" ist am Dienstag, 2. August, live beim Calwer Klostersommer zu erleben. Am Samstag, 6. August, heißt es dann in den historischen Gemäuern "We Will Rock You!". Die Besucher können sich auf eine Reise in die Glanzzeiten der Kultband "Queen" freuen.

Den Abschluss des Klostersommers am Montag, 8. August, wird diesmal Kaya Yanar machen: "Planet Deutschland" heißt sein neues Programm. Im Gepäck hat er selbstverständlich wieder neue Erlebnisse von seinen Reisen. Es wird schnell, witzig und spontan mit dem besten Kaya Yanar aller Zeiten.

Alle Abendveranstaltungen beginnen um 20.30 Uhr. Eintrittskarten gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen, über die Hotline 01805 700 733 oder im Internet unter www.reservix.de

Infos unter www.klostersommer.de

Pressekontakt:

concetera GmbH
Reinhard Stöhr
Lederstr. 21
75365 Calw
Fon: +49 (07051) 9792957 (neu!)
Fax: +49 (07051) 9792958 (neu!)
Mobil: +49 (0179) 1091294
E-Mail: stoehr@concetera.de
Original-Content von: concetera GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: