SAS Institute

SAS führt Advanced Analytics "on demand" ein
Individuelle Analytics as a Service ohne Infrastruktur- und Investitionsbedarf für KMU und Konzerne

Heidelberg (ots) - SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller und Marktführer für Advanced Analytics, bietet ab sofort anspruchsvolle Analysen auch "on demand" an. Der Service eignet sich insbesondere für Unternehmen und Fachabteilungen aller Größen, die spezifische analytische Probleme schnell lösen wollen, ohne dafür in Infrastrukturen investieren und internes Know-how aufbauen zu müssen. Typische Anwendungsbereiche sind Kundenprofiling und -segmentierung, Kundenbindungsstrategien, Response-Modellierung, Profitabilitätsberechnung und Betrugsprävention.

Anders als bei herkömmlichen Software-as-a-Service(SaaS)-Modellen ist SAS Results kein Universalservice, der standardisiert bei verschiedenen Firmen zum Einsatz kommt. SAS Results (http://www.sas.com/de_de/offers/sas-results-gms5871/overview.html) ist vielmehr eine maßgeschneiderte, situationsgerechte Vorgehensweise, bei der Analytics-Experten, branchenübergreifende Kompetenzen und spezialisierte Inhouse-Ressourcen gleichermaßen eingebunden sind.

"Wir nehmen den Namen SAS Results wörtlich: Der Kunde bringt SAS die Daten und sein Geschäftsproblem - und bekommt das Ergebnis zurück", erklärt Dr. Laurie Miles, Director Global Cloud Analytics von SAS. Über ein flexibles Kostenmodell können Firmen die weltweit leistungsstärkste Analytics-Plattform auch für einzelne, sehr spezifische Geschäfts- und Analyseanforderungen einsetzen.

Mit dem On-Demand-Service umgehen Unternehmen die Hürden, die oft eine umfangreiche Nutzung von Analytics im Unternehmen behindern. Dazu gehören fehlende Qualifikation für Datenanalyse im Unternehmen, knappe Ressourcen sowohl im Personal als auch in der Infrastruktur, zu komplexe Fragestellungen, die mit internen Mitteln nicht beantwortet werden können, oder zu langwierige Prozesse im Unternehmen, die kurzfristiges Handeln erschweren. "Unternehmen können mit SAS Results auch ohne eine eigene Analytics-Infrastruktur das technologische Know-how von SAS voll nutzen und selbst ungewohnte Probleme anpacken. Und wenn Ihr Wissen dafür nicht ausreicht, haben sie bei Bedarf direkten Zugriff auf SAS Experten und ihre geballte Erfahrung", so Miles.

Über SAS

SAS ist weltweit Marktführer im Bereich Analytics und mit 3,16 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller. In Deutschland hat SAS im vergangenen Jahr 142 Millionen Euro Umsatz erzielt. Kunden an 80.000 Standorten setzen innovative Analytics-, Business-Intelligence- und Datenmanagement-Software und -Services von SAS ein, um schneller bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Seit 1976 verschafft SAS Kunden rund um den Globus THE POWER TO KNOW.

Mit SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern in Echtzeit die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben.

Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Weitere Informationen unter http://www.sas.com/de_de/company-information.html.

Pressekontakt:

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
Tel. +49 6221 415-1214
thomas.maier@sas.com

Dr. Haffa & Partner GmbH
Anja Klauck, Ingo Weber
Tel. +49 89 993191-0
sas@haffapartner.de

Original-Content von: SAS Institute, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAS Institute

Das könnte Sie auch interessieren: