SAS Institute

Provinzial Rheinland steuert mit SAS

Heidelberg (ots) - Als führendes Versicherungsunternehmen mit rund zwei Millionen Kunden und etwa 3.800 Mitarbeitern im Innen- und Außendienst verfolgt die Provinzial Rheinland seit Mitte 2008 eine Wachstumsinitiative. Ihr Ziel ist eine übergreifende, verbesserte Nutzung der vorhandenen Vertriebspotenziale. Ein Teilaspekt dieses Wachstumsprojekts ist die Verbesserung der operativen Exzellenz und in diesem Falle die Einführung der spartenübergreifenden Auswertungs- und Steuerungsplattform KoKPID (Konsolidierte Kennzahlen-Plattform für Informations- und Datenbereitstellung). Hierfür werden die Verantwortlichkeiten in einem zentralen Kompetenzzentrum zusammengefasst, über das sämtliche Prozesse koordiniert werden.

Basierend auf der Enterprise Intelligence-Plattform SAS 9.2 unterstützt KoKPID Nutzer aus dem Management, dem Vertrieb und aus den Fachabteilungen dabei, ihre Verantwortungsbereiche unter verringerten manuellen Aufwänden zentral zu steuern. Gleichzeitig wird die übergreifende Transparenz und Nachvollziehbarkeit deutlich verbessert und eine einheitliche Sicht auf Informationen sowie Prozesse innerhalb der Provinzial Rheinland gewährleistet.

"Die Realisierung von KoKPID ist ein wichtiger Beitrag zur Optimierung unserer Prozesse. Schon bald kann die gesamte Organisation von geringeren Aufwänden bei der Abfrage von Daten sowie einer allgemein verbesserten Datenqualität profitieren. In SAS haben wir den richtigen Technologiepartner gefunden, um unsere Ziele auch vor dem Hintergrund einer bestehenden Systemheterogenität zu erreichen", betont Holger Balzer, Projektleiter KoKPID bei der Provinzial Rheinland.

"Unsere Aufgabe ist es, Kunden dabei zu helfen, aus Daten geschäftsrelevante und schnell verfügbare Informationen zu machen", so Wolf Lichtenstein, Geschäftsführer SAS Deutschland. "Dass die Provinzial Rheinland sich innerhalb eines strategisch wichtigen Projektes wie KoKPID für den Einsatz von SAS 9.2 entschieden hat, freut uns sehr und ist gleichzeitig eine klare Bestätigung der Qualität unserer Plattform."

Über SAS

SAS ist mit 2,31 Milliarden US-Dollar Umsatz einer der größten Softwarehersteller der Welt. Im Business-Intelligence-Markt ist der unabhängige Anbieter von Business-Analytics-Software führend. Die SAS Lösungen für eine integrierte Unternehmenssteuerung helfen Unternehmen an insgesamt mehr als 45.000 Standorten dabei, aus ihren vielfältigen Geschäftsdaten konkrete Informationen für strategische Entscheidungen zu gewinnen und damit ihre Leistungsfähigkeit zu steigern.

Mit den Softwarelösungen von SAS entwickeln Unternehmen Strategien und setzen diese um, messen den eigenen Erfolg, gestalten ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabel, steuern die gesamte Organisation und erfüllen regulatorische Vorgaben. 96 der Top-100 der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf SAS.

Firmensitz der 1976 gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary, North Carolina. SAS Deutschland hat seine Zentrale in Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Weitere Informationen unter www.sas.de

Pressekontakt:

SAS Institute GmbH
Thomas Maier
Tel. +49 (0)6221 415-1214
thomas.maier@ger.sas.com
Original-Content von: SAS Institute, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SAS Institute

Das könnte Sie auch interessieren: