Costa Kreuzfahrten

Costa Crociere veröffentlich Nachhaltigkeitsbericht 2012-2013

Costa Crociere veröffentlich Nachhaltigkeitsbericht 2012-2013
Costa Crociere veröffentlicht seinen Nachhaltigkeitsbericht 2012-2013 und stellt seine wichtigsten Nachhaltigkeitsinitiativen vor. Das Sustainable Cruise Project, das erfolgreich auf dem Pilotschiff Costa Pacifica durchgeführt wurde, ermöglicht der Kreuzfahrtindustrie eine verbesserte Abfallwirtschaft an Bord. Weitere Kernpunkte des Berichts ...

Hamburg (ots) - Europas führendes Kreuzfahrtunternehmen veröffentlicht seinen Nachhaltigkeitsbericht 2012-2013 und stellt die wichtigsten Nachhaltigkeitsinitiativen vor. Das Sustainable Cruise Project ermöglicht der Kreuzfahrtindustrie eine verbesserte Abfallwirtschaft an Bord. Weitere Höhepunkte des Berichts sind bedeutende Verbesserungen der Energieeffizienz der Schiffe sowie die Reduzierung von Abgasemissionen und des Wasserverbrauchs an Bord.

Costa Crociere, Europas führendes Kreuzfahrtunternehmen, veröffentlicht heute seinen Nachhaltigkeitsbericht für den Zeitraum 2012-2013, der die Bemühungen des Unternehmens zum Thema Nachhaltigkeit darlegt. Der Nachhaltigkeitsbericht wurde in Übereinstimmung mit der Global Reporting Initiative (GRI) 3.1 erstellt und steht in vollständiger Fassung auf den Webseiten von Costa zum Download zur Verfügung http://ots.de/UZGay

Der Bericht ist in drei Hauptabschnitte gegliedert, welche die durchgeführten Maßnahmen, die entsprechenden Leistungsindikatoren und die erreichten Ziele im Hinblick auf Geschäftsergebnisse, Einhaltung von Umweltvorschriften und soziale Verantwortung im Zeitraum von zwei Jahren darlegen. Der Bericht wurde gemäß den Richtlinien der "Global Reporting Initiative" (GRI) zur Nachhaltigkeitsberichterstattung erstellt und von PwC Price Waterhouse Coopers zertifiziert.

Maßnahmen zum Schutz der Umwelt

Costa implementierte unterschiedliche Maßnahmen, um seiner Verpflichtung, die Umwelt zu schützen, nachzukommen, Entwicklungsmöglichkeiten für seine Beschäftigten zu entwickeln und bereitzustellen, die Beziehung zu seinen Stakeholdern zu stärken und die Gemeinschaften zu unterstützen, in denen das Unternehmen tätig ist. Zu den Bemühungen zählt unter anderem die Überprüfung der Kreuzfahrtrouten. Die Einführung von Energiesparmaßnahmen an Bord führte zu einer erheblichen Emissionsreduktion bei den Schiffen, während zahlreiche Projekte und Initiativen entwickelt wurden, um die Umweltbelastung sowohl an Reisedestinationen als auch im Meer zu reduzieren.

Detaillierte Informationen und Zahlen können im Nachhaltigkeitsbericht eingesehen werden.

Zu den wichtigsten Punkten zählen:

   - Reduzierung des Treibstoffverbrauchs pro Passagier pro Tag um 
     6,5 % in nur zwei Jahren
   - Reduzierung von SOx um 9,9 % und von NOx um 5,8 %
   - Reduzierung von CO2 um 6 % in zwei Jahren
   - Reduzierung des Energieverbrauchs um 6,5 %
   - Reduzierung des Wasserverbrauchs pro Person pro Tag um 4,7 % 

Entwicklung der Beschäftigungsmöglichkeiten

Hinsichtlich der Beschäftigungsfähigkeit sind folgende Punkte im Nachhaltigkeitsbericht detailliert ausgeführt:

   - Aufstockung des gesamten landseitigen Personals im Jahr 2013 um 
     9 % im Vergleich zum Vorjahr
   - Bewerbungsgespräche mit 14.286 Personen in den zwei Jahren 
     führten zu 10.284 Neueinstellungen 

Nachhaltigkeit bedeutet für Costa Crociere sowohl Umweltschutz als auch ein respektvoller Umgang mit seinen Beschäftigten sowie mit Gemeinschaften. Der heutige Bericht beschreibt Costas Fortschritte in der Emissionsreduktion und dem ständigen Bemühen, seiner gesellschaftlichen Verantwortung als Unternehmen gerecht zu werden. Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil der Geschäftstätigkeit von Costa.

Das Bewusstsein für die Bedeutung des wirtschaftlichen und sozialen Wohlergehens der örtlichen Gemeinschaften, in denen das Unternehmen weltweit tätig ist, bestärkt Costa in seinem Bestreben, das effektive Engagement seiner Stakeholder in den Gemeinschaften zu garantieren und zur örtlichen Entwicklung beizutragen.

Gründung Costa Crociere Foundation

Auf dieser Basis hat Costa 2013 zahlreiche Verfahren eingeführt, um die Costa Crociere Foundation zu gründen: weitere Informationen zu deren Projekten finden Sie auf der zugehörigen Website www.costa-crociere-foundation.com

Pressekontakt:

Costa Kreuzfahrten Niederlassung der Costa Crociere S.p.A.
Hanja Maria Richter
Am Sandtorkai 39
20457 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 30239502
E-Mail: hanjamaria.richter@de.costa.it
Original-Content von: Costa Kreuzfahrten, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: