Bremer Landesbank

Wie im Märchen

Die Auszubildenden der Bremer Landesbank, Nathalie Bandowski und Felix Schmidt, lesen Kindern und Jugendlichen ein Märchen vor. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/109142 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bremer Landesbank"

Bremen (ots) - Spendenerlöse der diesjährigen Zinswette der Bremer Landesbank an Bremer Empfänger übergeben. Rund 77.000 Euro kommen Kindern und Jugendlichen aus sozialen Projekten zu Gute.

Nathalie Bandowski und Felix Schmidt hatten sich "Dornröschen" ausgesucht. Im Märchenzimmer des Kinderschutzbundes Bremen lasen die zwei Auszubildenden der Bremer Landesbank das Märchen vor Kindern und Jugendlichen der drei Bremer Institutionen. Die beiden berichteten:

"Aus einem dienstlichen Einsatz wurde so für uns ganz schnell ein sehr emotionaler Nachmittag mit berührenden menschlichen Erfahrungen - ein außergewöhnlicher Tapetenwechsel, der uns sehr beeindruckt hat."

Diesen Institutionen kommt in diesem Jahr der Erlös der Zinswette der Bremer Landesbank kommt zu Gute - insgesamt rund 77.000 Euro: Es sind der Kinderschutzbund Bremen, der Verein für Kinder mit Downsyndrom "21 hoch 3 e.V." sowie "MoKI" - Mobile und flexible Kinderbetreuung im Freundeskreis Haus der Familie e.V. Vertreter der drei Institutionen zeigten sich überwältigt von der Spendenhöhe, die ausschließlich in die Kinder- und Jugendarbeit fließen. So sagte Gisela Knigge vom Kinderschutzbund Bremen:

"Nicht nur, dass wir heute einen strahlend blauen Himmel haben. Mit den Geldern können wir sehr viel mehr Kindern Hilfe und Unterstützung zukommen lassen, als wir jemals erwartet haben."

Gesa Ohse vom Verein "21 hoch 3 e.V.":

"Träume können wahr werden. Wir können jetzt Dank der großzügigen Spenden aus der Zinswette der Bremer Landesbank mehr Projekte verwirklichen, als wir jemals gehofft haben."

Annelie Adam, "MoKI" - Mobile und flexible Kinderbetreuung im Freundeskreis Haus der Familie e.V.:

"Für mich ist es bisschen wie Dornröschen: Bisher waren wir nur im Stadtteil Hemelingen vertreten. Mit dem heutigen Tag sind wir erwacht und haben jetzt die Möglichkeit, mit unserem Projekt MoKi in weitere Stadtteile zu gehen."

Bei der diesjährigen Bremer Zinswette spendeten die rund 300 Gäste des Frühjahrsempfanges rund 38.500 Euro, die von der Bremer Landesbank verdoppelt wurden. Schwerpunkt der alljährlichen Kundenveranstaltung ist die Präsentation sozialer Projekte, die nachweislich den Zusammenhalt der nordwestdeutschen Gesellschaft fördern. In den neun Jahren ihres Bestehens hat sich die Zinswette als eine der wichtigsten regionalen Charity-Veranstaltungen etabliert.

Die Spendenempfänger in Bremen

21 hoch 3 e.V.: Lese- und Schreibwerkstatt

Der im Jahr 2010 gegründete Bremer Verein ist eine Institution für Eltern und ihre Kinder mit Trisomie 21 (Downsyndrom). Der Verein betreut rund 60 betroffene Familien in Bremen und Umgebung und engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen mit Downsyndrom. Im Projekt "Lese- und Schreibwerkstatt" lernen Kinder nach der Schule unter Anleitung von Pädagogen verstärkt das Lesen von Zahlen und Buchstaben. www.21hoch3.de

Kinderschutzbund Bremen: Familienberatung bei Trennungen und Scheidungen

Der Kinderschutzbund Bremen ist nach Hamburg der älteste Kinderschutzbund Deutschlands und die einzige Bremer Institution, die Babys, Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen hilft. Bei der Familienberatung bei Trennung und Scheidung lernen Kinder Bewältigungsstrategien, um ihr Selbstwertgefühl zu stärken und ein neues Gleichgewicht zu finden. www.dksb-bremen.de

Freundeskreis Haus der Familie e.V.: "MoKI" - Mobile und flexible Kinderbetreuung

Der Freundeskreis Haus der Familie wurde 1952 gegründet. In Bremen unterhält er insgesamt elf Häuser. "MoKI" ist ein Projekt, das nur in Hemelingen durchgeführt wird und bundesweit das einzige Angebot dieser Art ist. Eltern und alleinerziehende Mütter und Väter erhalten hier für ihre Kinder flexible Betreuungsangebote sowie Hol- und Bringdienste, wenn die institutionelle Betreuung von Kita oder Schule nicht ausreicht. www.familienzentrum-mobile.de

Zur Bremer Landesbank

Modern, schnell und stets auf Augenhöhe mit ihren Kunden: Das ist die Bremer Landesbank. Nah am Markt und an den Menschen fühlt sie sich eng mit ihrer nordwestdeutschen Region verbunden. Von hier aus unterstützen Spezialisten-Teams die Kunden mit erstklassigen Lösungen. Dabei präsentiert sich die Bremer Landesbank nachhaltig kapital- und ertragsstark. Dafür sorgen mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bremen und Oldenburg. Mit einem Geschäftsvolumen von mehr als 37 Mrd. Euro ist die Bremer Landesbank die größte Regionalbank zwischen Ems und Elbe. Ihre Träger sind die Norddeutsche Landesbank mit 54,8%, das Land Bremen mit 41,2% und der Sparkassenverband Niedersachsen mit 4,0%.

Pressekontakt:

Marco Behn
Pressesprecher
Tel. 0421 332-2281
marco.behn@bremerlandesbank.de
www.bremerlandesbank.de

Original-Content von: Bremer Landesbank, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bremer Landesbank

Das könnte Sie auch interessieren: