MERKUR BANK KGaA

Bilanz 2015: MERKUR BANK baut Vermögensanlage deutlich aus

Bilanz 2015: MERKUR BANK baut Vermögensanlage deutlich aus
Bilanz 2015: MERKUR BANK baut Vermögensanlage deutlich aus. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/109101 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MERKUR BANK KGaA"

München (ots) - Fokus auf persönliche Beratung zahlt sich aus

122 Mio EUR Wachstum im Kreditgeschäft

Schwieriges Marktumfeld schlägt sich auf Ergebnis nieder

Die MERKUR BANK KGaA hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Ergebnis vor Steuern von 6,4 Mio. EUR abgeschlossen. Die inhabergeführte und börsennotierte Bank konnte ihr Wachstum im Vergleich zum Vorjahr sowohl bei der Vermögensanlage als auch im Finanzierungsgeschäft deutlich steigern. Das Kreditvolumen stieg um 17,6 % auf 816 Mio. EUR. Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinslage und des regulatorischen Umfelds mit weiter steigenden Eigenkapitalforderungen fällt das Ergebnis jedoch niedriger aus als im vergangenen Jahr (7,1 Mio. EUR). So liegt das Ergebnis je Aktie mit 0,51 EUR ebenfalls unter dem Vorjahr (0,64 EUR). Für 2016 strebt Dr. Marcus Lingel, persönlich haftender Gesellschafter der MERKUR BANK, wieder eine Ertragssteigerung an, auch wenn eine anhaltend schwierige Marktsituation zu erwarten ist.

Zum Jahresabschluss lag der Provisionsüberschuss bei 10,4 Mio. EUR (2014: 9,8 Mio. EUR). Der Rückgang beim Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit liegt vor allem in erheblich größeren Risiko- und Vorsorgeaufwendungen begründet. So wurden 1,8 Mio. EUR in den Fonds für allgemeine Bankenrisiken zugeführt (2014: 1,1 Mio. EUR), und auch die Risikovorsorge fällt mit 2,2 Mio. EUR deutlich höher aus als 2014 (0,9 Mio. EUR). "Diese Entscheidung ist vor allem Ausdruck kaufmännischer Vorsicht, die uns als mittelständisches Unternehmen auszeichnet", so Dr. Marcus Lingel. Die behutsame Unternehmensstrategie, die auf Kontinuität statt schnelle Gewinne ausgerichtet ist, spiegelt sich auch darin wider, dass die Eigenkapitalbasis um 2,4 % auf 74,8 Mio. EUR weiter gewachsen ist (2014: 73,0 Mio. EUR).

Wachstum in der Vermögensanlage und im Finanzierungsgeschäft

Die Bilanzsumme der MERKUR BANK KGaA liegt mit 972,6 Mio. EUR um 15,9 % über dem Jahresabschluss 2014 (839,2 Mio. EUR). Dabei haben sich beide Säulen des Geschäftsmodells positiv entwickelt - die Vermögensanlage und das Finanzierungsgeschäft. Im Bereich der Vermögensanlage zahlt sich die Investition in den letzten Jahren deutlich aus. Das Depotvolumen stieg um 19,6 % auf 213 Mio. EUR. "Wir sehen gerade bei der Vermögensanlage noch viel Potenzial für weiteres Wachstum, da wir uns mit unserem unternehmerischen Ansatz von der Konkurrenz abheben", so Dr. Marcus Lingel. "Die enge partnerschaftliche Beziehung zu unseren Kunden verbunden mit unserer Unabhängigkeit bietet ihnen die beste Grundlage, die richtige Entscheidung zu treffen."

Im Bereich der Finanzierung fokussiert die MERKUR BANK das Geschäft auf eigentümergeführte Unternehmen: In der sehr erfolgreichen Bauträgerzwischenfinanzierung erwirtschaftete die MERKUR BANK in ihren Kernregionen München und Stuttgart ein Neugeschäftsvolumen von 730 Mio. EUR (2014: 660 Mio. EUR). Auf dem Niveau des Vorjahres bewegt sich die Neugeschäftsentwicklung in der Leasingrefinanzierung mit 115,3 Mio. EUR (2014: 118,5 Mio. EUR) und in der Mittelstandsfinanzierung mit 48 Mio. EUR (2014: 46 Mio. EUR).

Ausblick: Fortsetzung des Wachstumskurses in der Vermögensanlage

Im laufenden Geschäftsjahr will die MERKUR BANK den schwierigen Marktbedingungen weiterhin trotzen und das Ergebnis je Aktie wieder steigern. Gerade bei der Gewinnung neuer Anleger sieht sie noch großes Wachstumspotenzial. Auch setzt die MERKUR BANK ihre Rolle als starker und verlässlicher Netzwerkpartner der regionalen Wirtschaft fort. "Wir sind insgesamt gut aufgestellt, sodass wir unseren Wachstumskurs fortsetzen können. Gleichzeitig werden wir uns auf unsere Wachstumsfelder konzentrieren und immer prüfen, wie wir Prozesse optimieren können, um auch langfristig erfolgreich zu sein", so Dr. Marcus Lingel.

Über die MERKUR BANK KGaA

Die MERKUR BANK KGaA ist eine inhabergeführte, börsennotierte Bank mit Filialen in den Regionen Bayern, Thüringen und Sachsen, einer Repräsentanz in Stuttgart sowie mit einem bundesweiten Online-Angebot für Anleger. Rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich in den beiden Geschäftsfeldern der Vermögensanlage und der Finanzierung eigentümergeführter Unternehmen (für Bauträgergesellschaften, Leasinggesellschaften und den Mittelstand) mit hoher Sachkompetenz und fundierter Beratung für ihre Kunden ein. Unabhängigkeit, Partnerschaftlichkeit, gelebtes Unternehmertum mit Handschlagmentalität sowie ein langfristiges Denken zum Wohle des Kunden zeichnen das mittelständisch geprägte Unternehmen seit jeher aus. Die Aktien der MERKUR BANK sind im Freiverkehr der Börse München im Marktsegment m:access zum Handel zugelassen. Darüber hinaus sind sie an der Frankfurter Wertpapierbörse im Marktsegment Open Market sowie an den Börsen Stuttgart und Berlin handelbar. Im Geschäftsjahr 2015 erreichte die MERKUR BANK, die von Dr. Marcus Lingel als persönlich haftendem Gesellschafter geführt wird, eine Bilanzsumme von über 900 Mio. EUR.

www.merkur-bank.de

Kontakt für Presseanfragen:

Christian Wolfram, Engel & Zimmermann AG
Am Schlosspark 15, 82131 Gauting
Tel.: +49 89 / 893 563 558, Fax: +49 89 / 893 984 29
eMail: merkur-bank@engel-zimmermann.com
Original-Content von: MERKUR BANK KGaA, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: