WESTGRUND Aktiengesellschaft

Hauptversammlung der Westgrund AG, Remscheid: Grundlegende Neuausrichtung der Immobilien AG beschlossen Bilanzgewinn 1999 wird komplett als Dividende ausgeschüttet

Remscheid (ots) - Mehrheitsaktionär Quadriga AG investiert in Unternehmensausbau Kooperationen mit namhaften Partnern bei Realisierung der Zukunftspläne In der Hauptversammlung der börsennotierten Westgrund AG am Donnerstag, 17. August 2000, in Remscheid waren rd. 86 % des Grundkapitals vertreten. Die Hauptversammlung hat beschlossen, den Bilanzgewinn 1999 in Höhe von DM 405.000 vollständig als Dividende auszuschütten. Das entspricht einer Zahlung von 0,45 DM Dividende pro Aktie. Die Quadriga AG, mit jetzt rd. 77 % Mehrheitsaktionär, wird ihren Anteil an der Dividende zum weiteren Ausbau des Unternehmens in die Westgrund AG reinvestieren. Die Hauptversammlung wählte die Herren Bernd Günther, Hamburg, Emanuel Graf von Hoensbroech und Robert Schmidt, Berlin, zu Mitgliedern des Aufsichtsrates. In der anschließenden konstituierenden Aufsichtsratssitzung wurde Herr Bernd Günther zum Vorsitzenden und Herr Graf von Hoensbroech zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. Seit der Übernahme der Mehrheit der Westgrund AG durch die Quadriga AG, so Vorstand Arndt Krienen im Bericht an die Hauptversammlung, wurde die konsequente Neuausrichtung des Unternehmens zu einer innovativen Immobilien AG mit den Kernbereichen Bestandshaltung, Handel und Beteiligungen sowie Internet, eCommerce und Neue Medien eingeleitet. Aus dem wenig margenträchtigen und risikoreichen Neubaugeschäft wird sich das Unternehmen zurückziehen und sich auf den Bestandsaufbau konzentrieren und den derzeitigen Bestand vermarkten. Sollte, wie angestrebt, dies schon im laufenden Geschäftsjahr gelingen, wird hieraus ein deutlicher Umsatz und Ergebnisanstieg erwartet. Derzeit stehe die Westgrund AG in intensiven Ankaufsverhandlungen ausgewählter Objekte. Unter anderem geht es hier um 245 Wohneinheiten in Remscheid und Hagen mit einem Gesamttransaktionsvolumen von DM 28,3 Millionen. Robert Schmidt, Vorstandsvorsitzender des Mehrheitsaktionärs Quadriga AG, betonte in der Hauptversammlung, dass der im Unternehmensverbund der Quadriga AG mit Hochdruck vorangetriebene Bereich Internet, eCommerce und Neue Medien auch in der Westgrund mit Vorrang entwickelt werde. Damit strebe man die enge Verbindung von Immobilienwirtschaft und Neuen Medien an. Derzeit wird die Webpräsenz der Westgrund AG völlig neu gestaltet, um u.a. die Beschaffung und Vermarktung von Immobilien über das Internet zu realisieren. Gegenüber der anwesenden Presse stellte der Leiter der Konzernkommunikation der Quadriga-Gruppe, der Medienwisssenschaftler Dr. Antonios Goros, fest, dass die Neuausrichtung der Westgrund AG durch ein junges Team hochqualifizierter und erfahrener Profis unterstützt werde. Nach dem Vorbild der Quadriga-Gruppe, werde die Realisierung der Zukunftspläne des Remscheider Unternehmens durch den Abschluss zielgerichteter Kooperationen mit namhaften Partnern aus Industrie und Wirtschaft forciert. Er erläuterte in diesem Zusammenhang das von der Quadriga AG entwickelte innovative Wohnkonzept eLiving, das in diesem Jahr auf der grössten europäischen Immobilienmesse, der MIPIM, in Cannes sowie bei der Mittelstandspreisverleihung mit der Finalistenurkunde gewürdigt wurde. Beim eLiving-Konzept werde jede Wohnung standardmäßig mit einem PC und Internetzugang ausgestattet. Auf einem Mieter- und Serviceportal kann der Nutzer zu Sonderkonditionen online einkaufen und vielfältige Dienstleistungen wie Online-Banking nutzen. Die komplett vernetzte Immobilie lässt sich via Passwort und Internet von jedem Ort der Welt aus managen. ots Originaltext: Westgrund AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Quadriga AG Konzernkommunikation Dr. Antonios Goros Tel. 0 30/89 36 89-0 Fax: 0 30/89 36 89-1 89; e-Mail: antonios.goros@quadriga.net Internet: www.westgrund.de, www.quadriga.net Original-Content von: WESTGRUND Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: