Huawei Technologies Deutschland GmbH

Huawei erarbeitet als Partner der Plattform Industrie 4.0
Empfehlungen zu sicherer unternehmensübergreifender Kommunikation

Düsseldorf (ots) - In den letzten Monaten haben sich die Arbeitsgruppen der neu aufgestellten Plattform Industrie 4.0 mit zentralen Fragen der digitalisierten industriellen Produktion beschäftigt. Entstanden sind insgesamt 13 Leitfäden und Diskussionsbeiträge, die seit Beginn der Hannover Messe in der neuen Online-Bibliothek der Plattform Industrie 4.0 zu finden sind (www.plattform-i40.de/I40/Online-Bibliothek).

"Im vergangenen Jahr hat die Plattform Industrie 4.0 viel bewegt, einheitliche Standards auf den Weg gebracht, eng mit anderen Initiativen zusammengearbeitet und neue Services und Leitfäden entwickelt. Ein Meilenstein: die 13 Publikationen, die die Plattform Industrie 4.0 jetzt veröffentlicht hat. Dank des Engagements der Arbeitsgruppen schafft sie wichtige Rahmenbedingungen bei Standards, Sicherheit, in Forschung und bei Rechts- sowie Beschäftigungsfragen. Denn nur wenn Politik und Wirtschaft auf die neuen Gegebenheiten reagieren, kann die digitale Transformation in Unternehmen gelingen", so Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Als aktiver Teilnehmer der Plattform Industrie 4.0 trägt auch die Huawei Technologies Deutschland GmbH dazu bei, unterstützende Rahmenbedingungen zu entwickeln, mit denen neue Denkansätze und Industrie 4.0-Technologien in die Unternehmenspraxis übertragen werden können.

So hat Huawei Technologies Deutschland im Rahmen der Arbeitsgruppe "Sicherheit vernetzter Systeme" der Plattform Industrie 4.0 an der Handlungsempfehlung "Technischer Überblick: Sichere unternehmensübergreifende Kommunikation" mitgearbeitet. Das nun erhältliche Ergebnispapier beschreibt die Security-Herausforderungen und grundsätzlichen Anforderungen und Ansätze für eine sichere Kommunikation in Industrie 4.0-Umgebungen.

"Mit unserem Engagement in der Plattform Industrie 4.0 und in den Arbeitsgruppen tragen wir maßgeblich zur digitalen Transformation der Industrie bei. Das freut uns sehr, da Huawei als eines der innovativsten Unternehmen der Welt zu den Unternehmen gehört, die gemeinsam mit vielen anderen Industrie 4.0 gestalten. Die Empfehlung leistet einen wichtigen Beitrag für unterstützende Rahmenbedingungen, die wir benötigen, um die Digitalisierung der Industrie erfolgreich zu meistern. IT-Sicherheit genießt bei Huawei höchste Priorität und wir engagieren uns für mehr unternehmensübergreifende Kooperation, um die Sicherheit in Kommunikationsnetzen zu erhöhen", so Ulf Feger, Chief Security Officer (CSO) von Huawei Technologies in Deutschland.

Zur Hannover Messe präsentieren Vertreterinnen und Vertreter der Plattform Industrie 4.0 diese Woche ihre Arbeit auf der weltweit bedeutendsten Industriemesse. Die Hannover Messe findet jedes Frühjahr auf dem Messegelände Hannover statt, dem größten Messegelände der Welt. Weitere Informationen: www.hannovermesse.de

Unternehmen erhalten auf www.plattform-i40.de konkrete Einblicke in die Welt der Industrie 4.0 sowie Impulse für ihren eigenen Weg in eine digitalisierte Produktion.

Über die Plattform Industrie 4.0

Die Plattform Industrie 4.0 ist das zentrale Netzwerk in Deutschland, um die digitale Transformation zu Industrie 4.0 voranzubringen. Im Schulterschluss zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Gewerkschaften entwickelt und koordiniert sie Informations- und Vernetzungsservices, die Industrie 4.0-Lösungen bei Unternehmen bekannt machen und in die Fläche tragen. Als eines der größten internationalen und nationalen Netzwerke unterstützt sie deutsche Unternehmen - insbesondere den Mittelstand - dabei, Industrie 4.0 zu implementieren. Mit Beispielen aus der bundesweiten Unternehmenspraxis, konkreten Handlungsempfehlungen und Testumgebungen gibt sie ihnen entscheidende Impulse.

www.plattform-i40.de

Über Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 170.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 79.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 1.800 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

www.huawei.com/de/

Pressekontakt:

Patrick Berger
Head of Media Affairs
Phone: +49 (0)30 39 74 796 101
E-mail: patrick.berger@huawei.com

Original-Content von: Huawei Technologies Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: