Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Laster prallte ungebremst auf Baustellenfahrzeug

Wöbbelin (ots) - Auf der BAB 24 bei Wöbbelin ist am Montagnachmittag ein LKW nahezu ungebremst mit einem haltenden Baustellenfahrzeug der Straßenmeisterei zusammengeprallt. Der Fahrer des LKW wurde dabei verletzt und kam später in ein Krankenhaus. Der Vorfall ereignete sich auf der rechten Fahrspur direkt an der Autobahnabfahrt Wöbbelin. Dort hatte ein aus LKW und Anhänger bestehendes Fahrzeuggespann der Straßenmeisterei mit Verkehrsleucht- und Leiteinrichtungen eine Baustelle abgesichert. Aus noch ungeklärter Ursache hat der Fahrer eines nachfolgenden Lasters mit Auflieger das Absicherungsfahrzeug jedoch übersehen und war mit hoher Geschwindigkeit gegen dieses geprallt. Dabei wurde der Spezialanhänger des Straßenmeistereifahrzeuges komplett zerstört. Zwei Mitfahrer im Fahrzeug der Straßenmeisterei, die sich noch in dem Fahrzeug befanden, überstanden den Zusammenstoß augenscheinlich unverletzt. Sie sind jedoch vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gekommen. Im Zuge der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die BAB 24 in Fahrtrichtung Berlin voll gesperrt werden. Der Verkehr wird örtlich an der Anschlussstelle Wöbbelin vorbeigeleitet. Vermutlich wird die Sperrung in Fahrtrichtung Berlin noch bis zum späten Nachmittag andauern. Zudem ist derzeit an der Unfallstelle auch die linke Fahrspur in Richtung Hamburg gesperrt. Dort werden derzeit Trümmerteile des Zusammenstoßes geborgen. Die Höhe des angerichteten Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: