Nimble Storage

Nimble Storage Predictive Flash-Plattform beseitigt Hindernisse für Datengeschwindigkeit

San Jose, Kalifornien (ots) - Unternehmen erwarten heutzutage, dass ihre Daten unmittelbar zur Verfügung stehen. Komplexe Infrastrukturen lassen jedoch oft eine Lücke zwischen den Daten und den Applikationen (app-data-gap) entstehen, die die Datenanlieferung verlangsamt und beim Nutzer zu Wartezeiten führt. Damit diese Lücke geschlossen wird, müssen Hindernisse für die Datengeschwindigkeit vorausgesehen und ausgeräumt werden - unabhängig davon, an welcher Stelle der IT-Infrastruktur sie auftreten. Nimble Storage schließt diesen app-data-gap mit seiner Predictive Flash-Plattform. Die Plattform verbindet die Fähigkeiten des Big Data-Analyse-Tools InfoSight mit einer Unified Flash-Fabric-Konsolidierungsarchitektur, um Flash-Performance für alle Unternehmensanwendungen sowie einen schnellen Datenzugriff für Anwender zu gewährleisten.

Mit Innovationen räumt Nimble laufend Hindernisse für die Datengeschwindigkeit aus. Deutlich wird dies zum Beispiel an den brandneuen All Flash-Arrays der AF-Serie, die gezielt auf absolute Leistung, Skalierbarkeit in alle Richtungen sowie Nonstop-Verfügbarkeit ausgelegt sind. Allerdings reicht schnelle Flash-Technologie allein nicht aus, um den app-daten-gap zu schließen, da mehr als 50 Prozent der Hindernisse für die Datengeschwindigkeit auf Faktoren außerhalb der Speicherarchitektur zurückzuführen sind.

Unified Flash Fabric unterstützt die Nutzung von Flash für alle Unternehmensanwendungen, indem All Flash- und Adaptive Flash-Arrays in einer einzigen Konsolidierungsarchitektur mit gemeinsamen Datendiensten zusammengeführt werden. All Flash-Arrays ermöglichen absolute Performance für Anwendungen, die eine deterministische Latenz erfordern, während Adaptive Flash-Hybrid-Arrays eine optimierte Leistung für weit verbreitete Geschäftsanwendungen sicherstellen.

Da die Predictive Flash-Plattform neun von zehn Problemen automatisch erkennt, rasch diagnostiziert und behebt, wird eine gemessene Verfügbarkeit von 99,9997 Prozent erzielt. Für die kleine Anzahl an Problemen, die manuelle Unterstützung erfordern, haben Level-3-Experten "vorgesammelte" Daten zur Hand, um die Probleme schnell diagnostizieren und in Echtzeit lösen zu können. Mit diesem Kundensupport-Modell kann auf die herkömmlicherweise erforderlichen Level-1- und Level-2-Supportmitarbeiter verzichtet werden.

Kontakt zu Nimble Storage:


Catrin Biberbach
Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG
Tel.: +49 89 74747058-0
cbiberbach@kafka-kommunikation.de
Original-Content von: Nimble Storage, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Nimble Storage

Das könnte Sie auch interessieren: