Nimble Storage

Nimble Storage fordert Unternehmen zur Adaptive-Flash Challenge heraus

San Jose, Kalifornien (ots) - Nimble Storage (NYSE: NMBL), das Unternehmen für Flash-Speicherlösungen, fordert Administratoren von Unternehmensspeichern zur Annahme der Adaptive-Flash Challenge auf. Für alle IT-Organisationen, die derzeit All-Flash-Speicher in Erwägung ziehen, ist dies eine Einladung, die Performance der Nimble Adaptive Flash-Plattform zu testen. Beziehen Unternehmen den Hersteller in den direkten Vergleich mit ein, erkennen sie schnell, dass die Adaptive Flash-Plattform die Performance-Anforderungen für unternehmensweite Workloads eine Kapazität liefert, die weit über die Grenzen des Flash-Only-Speichers hinaus skaliert.

In der Speicherbranche ist die Wahrnehmung, dass IT-Organisationen - insbesondere in großen Unternehmen - die High-Performance-Anwendungen wie transaktionale Datenbanken oder virtuelle Infrastrukturen ausführen, All-Flash-Speichersysteme in Erwägung ziehen müssen, weit verbreitet. Nur so können sie mit den Anforderungen an erweiterten Bandbreiten und IOPS-Overheads Schritt halten.

Flash-Only-Speichersysteme haben den Anspruch, zu halten, was sie in Bezug auf Performance versprechen. Allerdings sind sie sehr kostspielig und - was die Erfüllung der Kapazitätsanforderungen unternehmensweiter Anwendungen und Workloads angeht - weit im Rückstand. Wählen Unternehmen All-Flash-Speichersysteme für Anwendungen, die eine hohe Performance sowie eine Latenz im Sub-Millisekundenbereich erfordern, sind sie gezwungen, inkrementelle Speichersilos zu erstellen. Dies führt letztlich zu höheren Kosten, mehr Komplexität und einem wachsenden Risiko für das jeweilige Unternehmen. Im Gegensatz zu Flash-Only-Speichersystemen ist die Nimble Adaptive Flash-Plattform darauf ausgelegt, Performance-Anforderungen unternehmensweiter Workloads mit 500.000 IOPS und einer Latenz von Sub-Millisekunden zu erfüllen oder zu übertreffen. Gleichzeitig liefert sie Kapazitätseffizienz und verbesserten Datenschutz sowie eine drastische Verringerung von Komplexität und Kosten im Rahmen einer einzigen Plattform.

Die Teilnahme an der Adaptive Flash Challenge steht allen Unternehmens-IT-Organisationen offen - Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bewertung einer All-Flash-Speicherlösung im direkten Vergleich mit der Nimble Adaptive Flash-Plattform. Weitere Informationen zur Adaptive Flash Challenge finden Sie unter www.nimblestorage.com.

Pressekontakt:

Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG
Bastian Hallbauer
Catrin Biberbach
Tel.: +49 89 74747058-0
bhallbauer@kafka-kommunikation.de
cbiberbach@kafka-kommunikation.de



Weitere Meldungen: Nimble Storage

Das könnte Sie auch interessieren: