Nimble Storage

Nimble Storage treibt mit Fibre Channel Speicher-Arrays Adaptive Flash Plattform voran

San Jose, Kalifornien (ots) - Nimble Storage (NYSE: NMBL), das Unternehmen für Flash-Speicherlösungen, stellt Fibre Channel Protokoll-Supports für die Arrays der CS-Serie vor. Nimble Adaptive Flash-Plattform ermöglicht IT-Organisationen, den zur Optimierung von Geschäftsanwendungen und Workloads erforderlichen Speicherplatz vorauszuplanen, zu verwalten und zu liefern. Unternehmensweite Speicheranforderungen können so wirksam angegangen und der adressierbare Markt vervierfacht werden.

Das Unternehmen führt zudem eine bedeutende Erweiterung der Skalierbarkeitsgrenzen für seine Arraycluster der CS-Serie ein. Durch den Einsatz einer Kombination aus höherem Shelf Count, dichteren Hard Disk Drives (HDDs) und Solid State Drives (SSDs) ermöglicht Nimble Unternehmen, unterbrechungsfrei auf über 1,6PBs Rohkapazität und über 160TBs Flash pro Cluster zu skalieren. Sehr große Datensätze können verarbeitet, die Reaktionsfähigkeit auf höchstem Niveau gehalten werden.

Für Unternehmen stehen die Erreichung der Spitzen-Workload-Performance sowie die Einhaltung von Service Level Agreements an erster Stelle. Um diese Einhaltung zu gewährleisten, haben Organisationen für Unternehmens-IT in Anpassung an die besonderen Performance- und Kapazitätsanforderungen einzelner Workloads Speicher bereitgestellt. Dadurch werden jedoch die Ausdehnung von Speichersilos verschärft, Kosten sowie Komplexität gesteigert und das Unternehmen Risiken ausgesetzt. Die Nimble Adaptive Flash Plattform geht diese Problematik an und führt Unternehmens-Workloads auf einem einzigen Speicher-Array zusammen.

Die Nimble CS300, CS500 und CS700 Serien-Arrays bieten sowohl iSCSI als auch Fibre Channel Protokoll-Support. Um den erweiterten Protokoll-Support in realen Umgebungen wirksam testen und validieren zu können, hat Nimble ein offizielles Beta-Programm mit mehr als 40 Unternehmen initiiert und abgeschlossen. Die einfache Implementierung sowie die Fähigkeit, eine breite Palette an Unternehmensanwendungen und Workloads innerhalb einer einzigen, effizienten und kompakten Plattform zusammenzuführen, führte hierbei zu großer Zufriedenheit.

Niko Group

"Die eigentliche Konfiguration unseres Nimble Storage Fibre Channel-Arrays war so einfach, dass sie weniger Zeit in Anspruch nahm als der Einbau des Arrays im Datencenter-Rack. Die Migration konnte sofort über unsere Produktions-SAP, Siebel und Microsoft Exchange-Systeme erfolgen", sagt Jan Van Moere, Network & Security Engineer, Niko Group.

Pressekontakt:

Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG
Bastian Hallbauer
Tel: +49 89 747470580
bhallbauer@kafka-kommunikation.de
Original-Content von: Nimble Storage, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Nimble Storage

Das könnte Sie auch interessieren: