cashcloud

Cashcloud-CEO Hunzinger zu Apples Blockadepolitik: "Skrupellos, feige und längst nicht mehr zeitgemäß"

Luxemburg (ots) - Apple bremst Mobile Payment: Wie das Beispiel der Schweiz zeigt, trägt der Technologie-Riese mit seinem Bezahldienst ApplePay nicht zum Erfolg des kontaktlosen Bezahlens bei, sondern sorgt im Gegenteil für eine verzögerte Verbreitung. Anbieter wie Twint und Paymit müssen beim Bezahlvorgang auf Bluetooth und QR-Codes ausweichen, da Apple seine im iPhone eingebauten NFC-Chips nur für den eigenen Dienst freigibt. Für andere Anbieter ist dieses Vorgehen in hohem Maße geschäftsschädigend, denn das iPhone liegt in der Schweiz bei einem Marktanteil von über 50 Prozent. "Apple betreibt hier eine radikale Blockadepolitik, deren Hintergrund lediglich die eigenen finanziellen Interessen sind. Hier ist die Wettbewerbsbehörde gefragt, denn Apple nutzt seine Position skrupellos aus. Sie verkaufen Hardware und konstruieren ihre Produkte so, dass nur die eigene Software damit kompatibel ist - eine solche Vorgehensweise ist unfair und längst nicht mehr zeitgemäß", sagt Cashcloud-CEO Prof. Moritz Hunzinger.

In der Konsequenz entstehen weiter nahezu ausschließlich Insellösungen für das mobile Bezahlen, statt Universal-Angeboten wie Cashcloud, die auf Geräten aller Hersteller funktionieren. Hunzinger weiter: "Apple wird damit zum Hemmschuh für die Verbreitung des mobilen Bezahlens - nicht zum Treiber. Zudem offenbart das Unternehmen mit dieser Politik, dass sie von der eigenen Bezahllösung selbst nicht besonders überzeugt sind. Es ist feige, sich vor dem Wettbewerb zu ducken."

Mehr Informationen unter: www.cashcloud.com 
Weitere Pressemeldungen unter: https://www.cashcloud.com/de/news.html 

Über Cashcloud

Das international mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnete Unternehmen setzt im Wachstumsmarkt des digitalen und mobilen Zahlungsverkehrs innovative Standards. Die Applikation ist in Deutschland, Frankreich, Spanien und den Niederlanden verfügbar und zählt mittlerweile rund 185.000 registrierte Nutzer.

Die Kooperation mit MasterCard® rundet das Angebot mit einer Prepaid MasterCard® sowie einem NFC-Sticker ab. Bargeldloses und kontaktloses Bezahlen sowie der Geldtransfer zwischen Freunden sind damit so einfach wie nie zuvor. Mit innovativen Lösungen und überlegener Technologie eröffnet sich Cashcloud weltweites Marktpotenzial. Die Aktien der Cashcloud AG (Kürzel KCC; WKN A14NYB) notieren im General Standard der Deutschen Börse.

Pressekontakt:

Cashcloud SA
press@cashcloud.com

Original-Content von: cashcloud, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: cashcloud

Das könnte Sie auch interessieren: