cashcloud

Cashcloud-CEO Moritz Hunzinger zu Payback Pay: "Kunden belauschen ist ein No-Go!"

Luxemburg (ots) - Erweiterung der Payback-App: Seit dem 31. Mai können Payback-Kunden nicht nur Punkte sammeln, sondern auch mit dem Smartphone an der Ladenkasse bezahlen. Deutschlands führendes Bonusprogramm ermöglicht die Nutzung von Payback Pay zunächst in den Drogeriemärkten von dm; im Juli soll die Supermarktkette Real folgen. Daten- und Verbraucherschützer schlagen jedoch bereits Alarm - die allgemeinen Geschäftsbedingungen machen klar: Die Kunden bezahlen einen hohen Preis für die kostenlose App. Wie das Handelsblatt Online vergangene Woche berichtete, wird in den AGB für die Zukunft angekündigt, dass zur Lokalisierung der Nutzer auch eine sogenannte Sound-Erkennung zum Einsatz kommen kann, z.B. wenn innerhalb von Gebäuden keine GPS-Ortung möglich ist. Die Payback App würde in einem solchen Fall das Mikrofon des Smartphone-Nutzers aktivieren.

Cashcloud-CEO Prof. Moritz Hunzinger: "Kunden belauschen ist ein absolutes No-Go! Wo soll das noch hinführen? Als nächstes wird auch die Kamera meines Smartphones von irgendeiner x-beliebigen App aktiviert und filmt, wann immer sie will?! Unter dem Service-Deckmantel wird auf extreme Weise in unsere Persönlichkeitsrechte eingegriffen, denn es wird nicht nur unser Kaufverhalten, sondern auch unser Privatleben ausgewertet. Das sollten sich die Payback-Nutzer nicht bieten lassen!" Hunzinger weiter: "Zudem setzt Payback auf das anfällige QR-Code-Verfahren und schafft nur eine weitere Insellösung - während Cashcloud mit seiner NFC-Lösung überall da genutzt werden kann, wo MasterCard akzeptiert wird."

Mehr Informationen unter: www.cashcloud.com 
Weitere Pressemeldungen unter: https://www.cashcloud.com/de/news.html 

Über Cashcloud

Das international mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnete Unternehmen setzt im Wachstumsmarkt des digitalen und mobilen Zahlungsverkehrs innovative Standards. Die Applikation ist in Deutschland, Frankreich, Spanien und den Niederlanden verfügbar und zählt mittlerweile rund 185.000 registrierte Nutzer.

Die Kooperation mit MasterCard® rundet das Angebot mit einer Prepaid MasterCard® sowie einem NFC-Sticker ab. Bargeldloses und kontaktloses Bezahlen sowie der Geldtransfer zwischen Freunden sind damit so einfach wie nie zuvor. Mit innovativen Lösungen und überlegener Technologie eröffnet sich Cashcloud weltweites Marktpotenzial. Die Aktien der Cashcloud AG (Kürzel KCC; WKN A14NYB) notieren im General Standard der Deutschen Börse.

Pressekontakt:

Cashcloud SA
press@cashcloud.com
Original-Content von: cashcloud, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: