cashcloud

Cashcloud-CEO kritisiert Konzernmanager: "Schnellboote versenken müde Tanker"

Luxemburg (ots) - Im Markt für mobiles Bezahlen sind zu viele "unfähige Manager unterwegs, die es nicht schaffen, das Wertschöpfungspotential eines Smartphones zu heben." Das sagt Prof. Moritz Hunzinger, CEO des Mobile-Payment-Anbieters Cashcloud. "Dass die renommierte Otto-Gruppe mit ihrem Beteiligungsarm Project A ein Startup wie Yapital fallen lässt, zeigt, dass manche Investoren noch nicht verstanden haben, wohin die Reise geht". Yapital sei auf dem richtigen Weg gewesen, aber die Investoren hätten nicht begriffen, dass der Markt für mobiles Bezahlen kurz vor dem Durchbruch stehe, so Hunzinger. Konzerne hätten bis heute nicht verstanden, wohin die Reise geht. Hunzinger: "Nicht einmal die Telekom hat es bis heute geschafft, eine funktionierende eWallet, also eine elektronische Geldbörse zur Marktreife zu bringen."

Der CEO von Cashcloud prophezeit ein rasantes Wachstum und sieht Paypal als Vorbild: "Der Erfolg von PayPal hat gezeigt, wie man es machen muss: Bargeldloses Bezahlen kommt bei den Kunden an - wenn es einfach, schnell und bequem funktioniert." Der amerikanische Bezahlanbieter hat es geschafft, mehr als 230 Millionen Kunden zu generieren". Der Markt werde schneller explodieren als "verschlafene Konzerninvestoren" (Hunzinger) sich vorstellen könnten. Hunzinger verweist auf das enorme Potential von Cashcloud: Inzwischen könnten Cashcloud-Nutzer dank der NFC-Technologie und einer Kooperation mit MasterCard nicht nur in unzähligen Onlineshops, sondern weltweit auch an 36 Millionen Akzeptanzstellen mit der eWallet bezahlen. "Wir wollten nie eine Insellösung, sondern eine Bezahloption, die jedermann überall nutzen kann - ähnlich wie PayPal. Deshalb können wir im Gegensatz zu vielen anderen Fintechs auch beruhigt und zuversichtlich in die Zukunft schauen", so Hunzinger.

Mehr Informationen unter: www.cashcloud.com

Über Cashcloud AG

Das international mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnete Unternehmen setzt im Wachstumsmarkt des digitalen und mobilen Zahlungsverkehrs innovative Standards. Die Applikation ist in Deutschland, Frankreich, Spanien und den Niederlanden verfügbar und zählt mittlerweile rund 185.000 registrierte Nutzer.

Die Kooperation mit MasterCard® rundet das Angebot mit einer Prepaid MasterCard® sowie einem NFC-Sticker ab. Bargeldloses und kontaktloses Bezahlen sowie der Geldtransfer zwischen Freunden sind damit so einfach wie nie zuvor. Mit innovativen Lösungen und überlegener Technologie eröffnet sich Cashcloud weltweites Marktpotenzial. Die Aktien der Cashcloud AG (Kürzel KCC; WKN A14NYB) notieren im General Standard der Deutschen Börse.

Pressekontakt:

Cashcloud SA
press@cashcloud.com

Original-Content von: cashcloud, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: cashcloud

Das könnte Sie auch interessieren: