Sojern

Sojern-Bericht: Diesen Sommer bevorzugen Reisende aus Großbritannien und Frankreich Sri Lanka und Senegal, während für die Vereinigten Staaten, Kuba und Island ein Abwärtstrend verzeichnet wird

London (ots/PRNewswire) - Tunis, Istanbul und Paris wecken als Reiseziele wieder mehr Interesse

Sojern, der direkte Nachfrage-Engine für Reisen, veröffentlichte heute seinen aktuellen Bericht zu Reisezielen, mit Fokus auf Frankreich und Großbritannien, der auf Daten zu Reiseabsichten von 350 Millionen Reisendenprofilen und Milliarden von Signalen für Reiseinteresse basiert, einschließlich Suchanfragen und Buchungen von Online- und mobilen Kanälen. Sojerns aktueller Bericht untersucht Suchmuster für und von diesen europäischen Knotenpunkten und zeigt so aufstrebende Reiseziele, Abweichungen von Buchungsverhalten, die Auswirkung vom aktuellen Wechselkurs und vom Brexit auf Tourismus sowie die Reiseziele an, die zunehmend ins Abseits geraten.

Für die Vereinigten Staaten wird ein Abwärtstrend verzeichnet, während Sri Lanka und Senegal die beiden Spitzenneuziele sind

Die USA sind für Reisende aus Frankreich im Sommer 2017 im Stellenwert soweit gesunken, dass sie von Platz Zwei auf Platz Vier der führenden Reiseziele fallen. Britische Reisende folgen einem ähnlichen, wenn auch weniger extremen Trend. Das könnte womöglich durch den starken US-Dollar oder die neue politische Führung erklärt werden.

Die Hauptstädte von Kuba und Island zählten zu den Top-Trendreisezielen, doch stoßen diesen Sommer beide auf auffallend weniger Reiseinteresse bei britischen und insbesondere französischen Reisenden, wobei Havanna auf der Beliebtheitsskala französischer Reisender um 22 Plätze fällt. Durch die Lockerung der amerikanischen Reiserestriktionen sowie ein erhöhtes amerikanisches Interesse an Kuba wird der Inselstaat womöglich von Europäern als weniger exotisch empfunden, als dies zuvor der Fall war. Auch für Island wurde diesen Sommer drastisch weniger Reiseinteresse verzeichnet, wobei Reykjavik bei britischen und französischen Reisenden nun mindestens 12 Plätze an Beliebtheit eingebüßt hat.

Andererseits setzt sich Sri Lanka diesen Sommer deutlich als aufstrebendes Reiseziel durch und gewinnt bei französischen Reisenden fünf Plätze und bei britischen Reisenden acht Plätze an Beliebtheit. Senegal weist einen ähnlichen Trend auf und steigt für französische Reisende sprunghaft um elf Plätze.

"Set-Jetting" in Dubrovnik auf dem Vormarsch

Die Städtereiseziele, die sich im Jahresvergleich unter britischen Reisenden am stärksten auf dem Vormarsch befinden sind in Griechenland zu finden, und zwar Kreta, Athen und die Insel Korfu. Dubrovnik, eine Stadt an der südkroatischen Adria, ist ebenfalls ein zunehmend beliebtes Reiseziel für britische Reisende und steigt um elf Plätze, wodurch es sich einen Platz unter den Top 20 Städten sichert. Dubrovniks Altstadt war in den letzten Jahren ein beliebter Filmdrehort, und zwar u.a. für die TV-Serie Game of Thrones und den Film Star Wars: Episode VIII, die beide hier gedreht wurden. Der Trend, der von Beobachtern als "Set Jetting"-Tourismus bezeichnet und durch Fernsehen und Film angeregt wird, explodierte in den letzten Jahren, wobei der "Game of Thrones"-Effekt auf den kroatischen Tourismus und die allgemeine Wirtschaft des Landes bereits eine enorme Auswirkung hat. 2014 fand das Forschungsunternehmen Tourism Competitive Intelligence heraus, dass 45 Millionen internationale Touristen ein Reiseziel vorwiegend aussuchen, weil sie es zuvor in einem Film oder in einer TV-Serie gesehen haben, der bzw. die in diesem Land gedreht wurde.

Tunis, Istanbul und Paris wecken wieder mehr Reiseinteresse

Tunesien gilt seit langem als erschwingliches Reiseziel für sonnenhungrige Briten, doch wirkten sich die Terroranschläge im Verlauf der letzten Jahre negativ auf den Inbound-Tourismus aus. Allerdings scheint sich das Land nun zu erholen. Tunis stieg bei französischen Reisenden diesen Sommer um 12 Plätze auf Platz 23 der beliebtesten Städte. Für Istanbul, eine weitere in den letzten Jahren von terroristischen Vorfällen geplagte Stadt, wird ebenfalls wieder ein größeres Reiseinteresse verzeichnet und steigt diesen Sommer bei französischen Reisenden um zehn Plätze auf der Liste der Topreiseziele.

Ein Jahr nach den Anschlägen in Paris hat sich die Lage im Jahresvergleich hinsichtlich Reiseinteresses seit Dezember 2016 um 40 % verbessert und stabilisiert. 2017 scheint mit einem Anstieg des Reiseinteresses im Januar von 49 % einen neuen Anfang zu markieren, wobei für tatsächliche Anreisen mit einem 34 %-igen Anstieg ein ähnlicher Trend verzeichnet wird: der höchste Stand seit den Anschlägen im November 2015.

Europäische Reisende beginnen mit der Reiseplanung zunehmend früh

Obwohl europäische Reisende kürzere Trips von zwei bis drei Tagen nach Frankreich und Großbritannien bevorzugen, tendiert ein Großteil von ihnen dazu, diese Kurzreisen extrem früh zu planen. Tatsächlich waren Vorlaufzeiten in den letzten drei Jahren nie höher, wobei über ein Viertel der Reisenden die Planung 120 Tage oder mehr im Voraus in Angriff nehmen. Über die Hälfte europäischer Reisender plant Reisen nach Großbritannien oder Frankreich über einen Monat im Voraus ihres geplanten Abreisetags. Pakistanische Reisende lassen sich mit einer Vorlaufzeit von nur 41 Tagen für die Planung von Reisen nach Großbritannien die meiste Zeit.

Diese länger werdenden Vorlaufzeiten könnten darauf zurückzuführen sein, dass die heutigen Reisenden zu den jemals ausgeklügeltsten Verbrauchern zählen und insbesondere Millennials weiter im Voraus planen, Nachforschungen anstellen und Buchungen vornehmen.

Laden Sie hier den gesamten Bericht herunter.

Informationen zu Sojern

Sojern ist der direkte Nachfrage-Engine für Reisen und sorgt für Tausende von Marken - von internationalen Unternehmen bis hin zu Boutique-Betrieben - branchenweit, einschließlich Hotels, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtreedereien, Transportwesen, Tourismus und mehr, für Direktbuchungen in Höhe von 10 Milliarden USD. Sojern, das sich seit über zehn Jahren auf Path-to-Purchase-Daten von Reisenden spezialisiert, aktiviert Multikanal-Branding und Leistungslösungen durch die Kombination von Milliarden Signalen für Suchanfragen bzw. Buchungsintentionen und urheberrechtlich geschützten datenwissenschaftlichen Methoden, um eine Echtzeit-Analyse der weltweit Reisenden zu bieten. Sojern, das auf der Liste der Top Company Cultures vom Entrepreneur Magazine Erwähnung findet, hat seinen Hauptsitz in San Francisco und verfügt über Teams in Dubai, Dublin, Hongkong, London, Mexico City, New York, Omaha, Paris, Singapur und Sydney. Bitte besuchen Sie für weitere Informationen www.sojern.com.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150729/249299LOGO

Pressekontakt:

+44 (0)7725 854 992
Susie.Bindman@sojern.com

Original-Content von: Sojern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sojern

Das könnte Sie auch interessieren: