Starwood Capital Group

Starwood Capital Group-Brookfield JV beschließt den Verkauf des Interhotel-Portfolios in Deutschland

Greenwich, Connecticut (ots/PRNewswire) - Starwood Capital Group, eine führende globale private Investmentgesellschaft, und Brookfield Property Partners (NYSE: BPY; TSX: BPY.UN), eine der weltweit größten Firmen für gewerbliche Immobilien, gaben heute über separate kontrollierte Tochterunternehmen eine Vereinbarung zum Verkauf des Interhotel-Portfolios an FDM Management bekannt, einer Zwischengesellschaft, die von Foncière des Regions und institutionellen Investoren geschaffen wurde. Die Konditionen der Transaktion, die im August 2016 abgeschlossen werden soll, wurden nicht mitgeteilt.

Das Portfolio umfasst neun Hotels mit 4.131 Zimmern und Top-Einzelhandelsstandorte mit einer Fläche von ca. 157.000 Quadratfuß (ca. 14.600 qm), die sich in großen Städten im gesamten Osten Deutschlands befinden. Sechs verschiedene Marken sind im Portfolio vertreten, darunter die vier Flaggschiffe Westin, Park Inn, Ibis und Radisson Blu. Das Portfolio beinhaltet das Park Inn Berlin mit 1.012 Zimmern, das Berlins höchstes bewohnbares Gebäude ist und am Alexanderplatz liegt, einer der populärsten Einkaufslagen der Stadt. Zu den weiteren Immobilien gehören die 5-Sterne-Hotels Westin Grand Berlin, Westin Leipzig und Westin Bellevue Dresden.

Der Starwood Distressed Opportunity Fund IX (SOF IX), ein von der Starwood Capital Group gemanagter Anlagefonds, erwarb im Jahr 2012 einen bedeutenden Anteil an den vorrangigen Verbindlichkeiten, die er sich am Interhotel-Portfolio mit einem Diskont unter dem Nennwert sichergestellt hat, nachdem das Insolvenzverfahren begonnen hatte. SOF IX erwarb anschließend einen 50 %-igen Anteil mit einem Diskont am Junior C Note des Portfolios. Nach diesem Vorgang hat SOF IX gemeinsam mit Brookfield, einem bestehen Eigentümer des Junior C Note, über ein 50/50 Joint Venture (JV) ein Gebot für das Portfolio unterbreitet. Das JV hatte in der Auktion Erfolg und ein verbindlicher Vertrag zum Erwerb des Portfolios wurde unterzeichnet. Das Insolvenzverfahren wurde im Jahr 2015 aufgehoben und danach übernahm das JV die vollständigen Eigentumsrechte am Portfolio.

"Durch unsere Kombination aus Expertise im Gastgewerbe und im Finanzbereich waren wir in der Lage, den Wert eines erstklassigen Hotel-Portfolios in starken deutschen Märkten mit verschiedenen Marken und Entwicklungsmöglichkeiten zu erkennen und zu erschließen", sagte Nick Chadwick, Vice President bei der Starwood Capital Group. "Wir sind insbesondere stolz darauf, dass wir das Potenzial von Berlin - eine der dynamischsten Städte der Welt - als einen äußerst wachstumsstarken Markt für Hotellerie sowie den Einzelhandel erkannt haben. Wir freuen uns, dass unsere Prognose wie erwartet eingetroffen ist und letztendlich unseren Investoren zugutekommt, und wir sind gespannt darauf, was die Zukunft für diese Anlagewerte unter der kompetenten Leitung von FDM Management bereithält."

Das Interhotel-Portfolio bildet das jüngste erfolgreiche Investment in der Hotelbranche für die Starwood Capital Group, die seit ihrer Gründung weltweit Immobilienanlagen in Höhe von mehr als 77 Milliarden USD erworben hat, unter anderem rund 2.600 Hotels und Resorts.

In einer separaten Transaktion vereinbarten Starwood Capital Group und Brookfield über kontrollierte Tochtergesellschaften den Verkauf des Mercure Hotel Kongress Chemnitz mit 386 Zimmern an Event Hotels.

Jones Lang LaSalle, Eastdil Secured und Freshfields Bruckhaus Deringer unterstützen als Berater den Verkauf des Interhotel-Portfolios.

Über Starwood Capital Group

Die Starwood Capital Group ist eine private Investmentgesellschaft und konzentriert sich in erster Linie auf globale Immobiliengeschäfte. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Greenwich, Connecticut, unterhält mit seinen Tochtergesellschaften weltweit 10 Büros in vier Ländern. Derzeit beschäftigt es mehr als 2.100 Mitarbeiter. Seit ihrer Gründung im Jahr 1991 hat die Starwood Capital Group mehr als 33 Milliarden USD an Beteiligungskapital aufgebracht und verwaltet gegenwärtig Vermögenswerte von über 53 Milliarden USD. Das Unternehmen investiert auf weltweiter Basis in nahezu alle Immobilienkategorien und verlagert seine Anlageklassen, geografischen Schwerpunkte sowie Kapitalpositionen je nach der Entwicklung der Risiko-Renditedynamik. Die Starwood Capital Group und ihre Tochtergesellschaften haben in den letzten 25 Jahren eine erfolgreiche Anlagestrategie umgesetzt, die den Aufbau von Unternehmen auf der Grundlage von Immobilienportfolios sowohl in privaten als auch in öffentlichen Märkten umfasst. Zusätzliche Informationen finden Sie unter starwoodcapital.com.

Über Brookfield Property Partners

Brookfield Property Partners ist eines der größten Unternehmen der Welt für gewerbliche Immobilien mit einem gesamten Anlagevermögen in Höhe von über 65 Milliarden USD. Wir sind Eigentümer, Betreiber und Investor im Bereich kommerzielle Immobilien und verfügen über ein diversifiziertes Portfolio, das 150 Premium-Büroimmobilien und mehr als 120 erstklassige Einkaufszentren rund um den Globus umfasst. Wir halten ebenfalls Anteile an Mehrfamilienhäusern, Triple-Net-Lease-Immobilien, Industrie- und Gastgewerbeimmobilien sowie Selbstlager-Standorten. Brookfield Property Partners ist das börsennotierte Flaggschiff-Immobilienunternehmen von Brookfield Asset Management, einem führenden globalen Unternehmen, das im Bereich Alternative Asset Management aktiv ist und ein Vermögen in Höhe von rund 225 Milliarden USD verwaltet.

Pressekontakt:

Tom Johnson oder Patrick Tucker
212-371-5999
Original-Content von: Starwood Capital Group, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: