Roadshow 2013
Destination Moscow
Initiative zur Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Russland und der Welt

   

Frankfurt a.M. (ots) - "Destination Moscow 2013" lautet das Motto unter dem die Moskauer Stadtregierung in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen KPMG gegenwärtig eine Roadshow veranstaltet, mit einer Reihe von Veranstaltungen in Großbritannien, Deutschland, Singapur, Japan und den USA. Mit der Roadshow soll der Informationsaustausch zwischen Moskau und der internationalen Wirtschaftsgemeinschaft weiter gefördert, sowie ein konstruktiver Dialog zwischen Investoren und Wirtschaftsexperten angeregt werden. In Frankfurt geht es daher insbesondere um die Stadt Moskau, die das Herz der aufstrebenden Wirtschaftsnation Russland darstellt, und um die sich dort bietenden Chancen.

Russland und Deutschland

Ein besonderes Augenmerk legt die Veranstaltung auf den Standort Deutschland. Denn die Russische Föderation ist einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands und belegte 2011 im Bereich Exporte den 10. und im Bereich Importe den 13. Platz. Russland ergänzt Deutschland dabei nicht nur in wesentlichen Handelsbereichen, sondern ist beispielsweise auch in Wissenschaft und Forschung ein entscheidender Kooperationspartner. Die 2005 unterzeichnete "Strategische Partnerschaft in Bildung, Forschung und Innovation" festigte die Kooperation zwischen beiden Ländern weiter. Den Höhepunkt der Zusammenarbeit stellt bisher das "Deutsch-Russische Wissenschaftsjahr" 2011/2012 dar. Die Anfang 2012 in Moskau eingeführte und auf zwei Jahre ausgelegte Kampagne "Destination Moscow" ergänzt das deutsch-russische Jahr. Ihr Ziel ist es, das Ansehen Russlands als attraktiver Partner für Bildung, Forschung und Innovation in Deutschland zu verbessern.

Auch die Privatwirtschaft profitiert von der Vertiefung der Beziehungen. So nahmen Mitte der 2000er Jahre die russischen Direktinvestitionen in Deutschland sogar noch schneller zu als der Handel und verfünffachten sich zwischen 2005 und 2008. Obwohl die weltweiten Finanzturbulenzen 2009 den Aufwärtstrend kurzzeitig verlangsamten, steigen die ausländischen Direktinvestitionen aus Russland weiterhin stark an. Der Bestand an russischen Direktinvestitionen in Deutschland ist heute doppelt so groß wie der Bestand an ausländischen Direktinvestitionen der drei anderen BRIC-Länder (Brasilien, Indien und China) zusammen. Dabei zeigt sich, dass mittlerweile vor allem NRW, Bayern und Hessen von den Investitionen profitieren. Diese zogen von 2003 bis 2011 mehr als die Hälfte aller russischen Direktinvestitionsprojekte in Deutschland an.

Umgekehrt flossen 2011 Investitionen in einer Höhe von mehr als 10 Mrd. USD von Deutschland nach Russland. Damit belegte Deutschland 2011 den 4. Platz der in die russische Wirtschaft investierenden Länder. Diese enorme Investitionsmenge verteilte sich auf mehr als 6000 deutsche Unternehmen.

Russlands Herz: Moskau

Eine zentrale Rolle spielt dabei die Hauptstadt Moskau: Moskau ist nicht nur ein großes historisches und kulturelles Touristenzentrum, sondern auch ein aufstrebender Wirtschaftsstandort. Dank großer Investitionen in die Infrastruktur, einer Bevölkerung von fast 12 Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter und einem hohen Bildungsstand hat die wirtschaftliche Bedeutung Moskaus in den letzten Jahren stark zugenommen. Unternehmen stehen eine große Anzahl von Industrie- und Technologie-Parks zur Verfügung, die durch Steuervergünstigungen und administrative Unterstützung Moskau noch attraktiver machen.

Intensivierung der Beziehungen

Um die bestehende Partnerschaft der beiden Länder weiter zu vertiefen, bietet die Veranstaltung in Frankfurt deutschen Unternehmen und Investoren die Möglichkeit, sich im direkten Gespräch mit Vertretern der Moskauer Stadtregierung und weiteren Experten einen eigenen Eindruck von den vielen wirtschaftlichen Chancen und Möglichkeiten zu verschaffen, die Russland Investoren bietet.

Mehr Informationen zur Roadshow 2013 Destination Moscow finden Sie unter: www.investinmoscow.ru

Weitere Informationen erhalten Sie:

F&H Public Relations GmbH - Exclusive German Member of Porter Novelli
Franz Braun
Brabanter Str. 4, 80805 München
Fon: +49 (89) 12175-130
Fax: +49 (89) 12175-197
E-Mail: F.Braun@fundh.de