Indorama Eleme Fertilizer & Chemicals Limited unterzeichnet Finanzierungspaket über 1,2 Milliarden US-Dollar für den Neubau einer Harnstoff-Düngemittelfabrik

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - Indorama Eleme Fertilizer & Chemicals Limited (IEFCL) hat ein Finanzierungspaket unterzeichnet, um für 1,2 Milliarden US-Dollar ein Grüne-Wiese-Projekt zum Neubau einer Düngemittelfabrik auf Harnstoffbasis in Port Harcourt, Nigeria, durchzuführen. Das IEFCL-Projekt wird entscheidend zur Deckung des dringenden Bedarfs an preiswerten Düngemitteln in Nigeria und Westafrika beitragen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130218/594830-a )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130218/594830-b )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130218/594830-c )

IEFCL wurde entwickelt von Indorama Corportation Pte Ltd. (Indorama - ein weltweit führender Petrochemiehersteller) und Indorama Eleme Petrochemicals Limited (Eleme - der zweitgrösste Hersteller von Polyolefinen in Afrika) und soll das gewaltige Kohlenwasserstoffvorkommen Nigerias dazu einsetzen, Düngemittelimporte zu substituieren und die wachsende Nachfrage nach Düngemitteln in Nigeria und Westafrika abzudecken. Aufgrund seiner extrem wettbewerbsfähigen Kostenstruktur und logistischen Position plant IEFCL zudem den Export von Harnstoff in die Nord- und Lateinamerikanischen Märkte.

Das hochmoderne Werk wird täglich über 4.000 Tonnen qualitativ-hochwertiges Harnstoffgranulat produzieren. Diese Menge ist ausreichend, um die gesamte Inlandsnachfrage Nigerias abzudecken.

"Wir sehen auch weiterhin ein grosses Wachstumspotenzial in Afrika und dem Nahen Osten. Nachdem wir in den vergangenen Jahren über 500 Millionen US-Dollar investiert haben, errichtet Indorama nun die weltweit grösste Harnstoffanlage in seinem Petrochemiekomplex in Nigeria. Die Investition von über 1,2 Milliarden US-Dollar umfasst den Bau eines Hafens und einer Erdgasleitung. Indorama möchte mit einer umfassenden Projektvielfalt das grösste Petrochemie-Zentrum Afrikas in Nigeria errichten", sagte Amid Lohia, Group Managing Director der Indorama Corp. Weiter meinte er: "IEFCL wird entscheidend zur Steigerung der Ernteerträge in Nigeria beitragen"

"Wir möchten uns bei allen bedanken, die dieses Projekt möglich gemacht haben, von der Regierung Nigerias bis hin zu den Behörden in Port Harcourt. Ein besonderer Dank gilt den wesentlichen Kreditgebern IFC, Stanbic und Standard Chartered", fügte Amit Lohia hinzu.

Die Projektfinanzierung setzt sich zusammen aus 800 Millionen US-Dollar Fremdkapital und 400 Millionen US-Dollar Eigenkapital.

Das IEFCL-Projekt

Das IEFCL-Projekt umfasst den Bau einer Ammoniakanlage mit einer Kapazität von 2.300 Tonnen pro Tag, einer Harnstoffanlage mit einer Kapazität von 4.000 Tonnen pro Tag sowie von hierfür benötigter Infrastruktur und Versorgungseinrichtungen. Des Weiteren plant IEFCL Bau und Betrieb einer Erdgasleitung. Die Ammoniak- und Harnstoffanlagen werden im Rahmen eines Vertrages mit der TOYO Engineering Corporation innerhalb des Eleme Komplex in Port Harcourt, Nigeria, errichtet.


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20130218/594830-a



http://photos.prnewswire.com/prnh/20130218/594830-b



http://photos.prnewswire.com/prnh/20130218/594830-c
 

Pressekontakt:

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Liz Bamford,
IPN, +971(0)50-551-5971.