Gruner+Jahr, GEO EPOCHE

GEO EPOCHE EDITION "Die Kunst der Antike"
Wie Griechen und Römer die europäische Kultur begründeten

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von GEO EPOCHE EDITION widmet sich einer beispiellosen künstlerischen Blüte, die rund 2000 Jahre zurückliegt, aber bis heute die Kultur Europas prägt. In großformatiger Aufmachung präsentiert und erklärt das Heft die Kunstwerke, mit denen die Meister aus Hellas ab 750 v. Chr. eine neue ästhetische Tradition erschufen. Die griechischen Genies feierten den Menschen und seinen Körper, bildeten ihn so realitätsnah ab wie nie zuvor, spürten seiner Persönlichkeit nach, zeigten ihn beim Sport, im Kampf, im Triumph, aber auch gebrochen, ja selbst im Sterben. Kurz: Sie entdeckten das Individuum. Zum Epizentrum dieser Ästhetik wurde Athen, jene Metropole, in der in dieser Zeit die Demokratie entstand.

Von 200 v. Chr. an eroberten die Römer die griechische Welt - und waren begeistert von der Kunst der Unterworfenen, übernahmen sie, entwickelten sie fort. Reliefs, Skulpturen, filigrane Porträts und monumentale Gebäude trugen bald den Ruhm von Bürgern und Kaisern durch das Imperium Romanum, befeuerten die Propaganda der Herrscherhäuser, zeugten von Machtbewusstsein, aber auch von Feinsinnigkeit. Und berühren - wie die hellenischen Werke - die Betrachter noch heute.

Die Kunst des griechischen und römischen Altertums: in der neuen Ausgabe von GEO EPOCHE EDITION.

GEO EPOCHE EDITION "Die Kunst der Antike" hat 132 Seiten im Großformat und kostet 16,50 Euro.

Unter www.geo.de/presse-download finden Sie das aktuelle Heftcover zum Download.

Pressekontakt:

Maike Pelikan
GEO Kommunikation
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
E-Mailpelikan.maike@geo.de
Internet www.geo.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO EPOCHE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, GEO EPOCHE

Das könnte Sie auch interessieren: