Freelance

Freelance.de feiert die 350.000 Projektausschreibung

München (ots) - Die größte deutschsprachige Akquise-Plattform will künftig Projekte in den Branchen Ingenieurwesen, Organisation & Management sowie Marketing & Vertrieb ausbauen

Seit acht Jahren erfolgreich in der Vermittlung: Die Online-Plattform Freelance.de verzeichnet die Realisierung des 350.000 Projekts. Mit mehr als 92.000 registrierten Usern, darunter über 78.000 Freelancer sowie 14.000 Auftraggeber, ist Freelance.de die größte deutschsprachige Akquise-Plattform, die Freelancern und Projektanbietern die Möglichkeit gibt, sich zu vernetzen. Dank der stets aktuellen, mit Unternehmens-Bewertungen ausgestatteten Projektdatenbank finden Freiberufler passgenaue Angebote. Unternehmen profitieren von einer Vielzahl an Selektionsmöglichkeiten und Analysetools, um an den geeigneten Kandidaten zu gelangen.

Bei der Vermittlung bisher ausgeschriebener Projekte konzentrierte sich das Portal hauptsächlich auf die IT-Branche. So stammen 59% der Projekte seit dem Start von Freelance.de im Jahr 2007 aus der IT- und Entwicklungsbranche. 25% der Angebote ergaben sich aus dem Ingenieurwesen. Zudem konnte die Zusammenarbeit von Freelancern und Auftraggebern in Organisation und Management (8%) realisiert werden. Dennoch deckt die Plattform auch andere Branchen ab: 4% der Projekte entstammen dem Bereich Marketing, Vertrieb und Kommunikation. 2% der angebotenen Projekte wurden aus Einkauf, Handel und Logistik vermittelt. Anhand der durchschnittlichen Projektdauer und den Stundensätzen der 350.000 ausgeschriebenen Kooperationen ergibt sich ein geschätztes Gesamtauftragsvolumen von 9 Mrd. Euro. Dem Portal werden rosige Zeiten bevorstehen, denn es verzeichnet einen stetigen Zuwachs bei der Rekrutierung übers Netz.

Wie die aktuelle Freiberufler-Studie der Computerwoche zeigt, werden Freelancer im Mitarbeiter-Mix immer wichtiger. Beim Blick auf die Rekrutierung von IT-Experten, so Andreas Krawczyk, Chief Operating Officer der Freelancer.net GmbH, wird deutlich, dass Freiberuflerportale stark an Bedeutung zunehmen werden. Das Ziel sei es dennoch, auch die anderen Branchen weiter auszubauen. Für die Zukunft wagt Krawczyk die Prognose, dass bis Ende des Jahres 2015 weitere 50.000 Projekte über Freelance.de abgewickelt werden.

Freelance.de eröffnet den Usern zusätzlich zur Kontaktaufnahme eine Vielzahl an Dienstleistungen und bewertet darüber hinaus auch die Qualität der registrierten Freelancer und Auftraggeber. Bis zu 800 User sind auf Freelance.de gleichzeitig online. Im Schnitt werden täglich mehr als 350 neue Projekte auf der Plattform eingestellt und rund 700 Bewerbungen über Freelance.de versendet.

Weitere Informationen finden Sie im Netz unter www.freelance.de

Pressekontakt:

Kafka Kommunikation
Susanne Sothmann
Tel. 089-747470580
ssothmann@kafka-kommunikation.de

Original-Content von: Freelance, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Freelance

Das könnte Sie auch interessieren: