Fox Networks Group Germany

DIY-Geschenkidee für "Doctor Who"-Fans zu Weihnachten: Zeitmaschine Tardis zum Selberbauen

DIY-Geschenkidee für "Doctor Who"-Fans zu Weihnachten: Zeitmaschine Tardis zum Selberbauen // Miniatur-Tardis aus "Doctor Who" zum Selberbauen. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/107769 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter... mehr

Ein Dokument

Unterföhring (ots) - Bilder der einzelnen Arbeitsschritte auf Anfrage

Sie ist die am längsten laufende Science-Fiction-Serie der Welt und steht dafür im Guinness Buch der Rekorde: Seit 1963 begleiten seine Fans den charmanten und cleveren Außerirdischen "Doctor Who" (im deutschsprachigen Raum auf dem Pay-TV Sender FOX zu sehen) bei seinen Abenteuern. In seinem kultigen Raumschiff, der TARDIS (kurz für "Time and Relative Dimension in Space"), reist er durch Raum und Zeit und erkundet mit seinen Mitstreitern das Universum. Auch wenn die Zeitmaschine von außen einer britischen Polizeinotrufbox aus den 50er Jahren gleicht, wartet sie im Inneren mit skurriler Technik und famoser Architektur auf.

Das Herzstück der Serie und Lieblingsobjekt der Fans können Sie nun im Miniaturformat nachbauen. Verschenken Sie die Polizeinotrufbox zu Weihnachten an einen begeisterten Doctor-Who-Anhänger oder nutzen Sie sie selbst als Windlicht oder Vase mit Hinguckergarantie. Mit wenigen Handgriffen und dem passenden Werkzeug lässt sich so eine ausgefallene und einzigartige Dekoration erstellen, die den Besitzer - ganz im Sinne einer Zeitmaschine - auch nach der Adventszeit immer wieder zu diesen besonderen Stunden zurückkehren lässt. Der Seriensender FOX präsentiert "Doctor Who" als deutsche TV-Premiere seit der dritten Staffel regelmäßig.

Schritt 1:

Beginnen Sie mit den Seitenteilen. Zeichnen Sie nach den Maßen des Bauplans vier Rechtecke auf eine MDF-Platte. Skizzieren Sie in den oberen Abschnitten der Rechtecke je zwei Quadrate. Das werden später die Fenster der Tardis. Für das Dach und den Boden zeichnen Sie entsprechend des Bauplans vier weitere Quadrate in unterschiedlichen Größen auf MDF-Platten.

Schritt 2:

Schneiden Sie die Seiten-, Dach- und Bodenelemente mit einer Dekupiersäge wie der Dremel Moto-Saw und dem Allzweck-Holzsägeblatt aus. Kürzen Sie die Holzleisten entsprechend des Bauplans. Sie bilden später die Verzierungen auf den Seiten. Skizzieren Sie auf Plexiglas die Maße für das Schild "Police Box" und schneiden Sie es mit dem gleichen Gerät und Sägeblatt vier Mal aus.

Schritt 3:

Schneiden Sie nun die acht Fenster entlang der Markierungen aus, z.B. mit einem handlichen Multitool wie dem Dremel Micro und einem Mehrzweck-Spiralfräser. Durch die Fenster scheint später das Licht einer Kerze oder LED-Lichterkette und sorgt für eine tolle Beleuchtung. Halten Sie das Gerät wie einen Stift in der Hand und führen Sie es senkrecht zur Arbeitsplatte.

Schritt 4:

Jetzt ist Fingerspitzengefühl gefragt. Setzen Sie auf Ihr Multitool einen Aufspanndorn und ein Schleifband mit 120er Körnung. Schleifen Sie nun langsam und ruhig alle Außenkanten der Seitenteile, der quadratischen Dach- und Bodenelemente sowie die Innenkanten der Fenster nach. Dadurch werden abstehende Holzreste entfernt und unebene Stellen geglättet.

Schritt 5:

Fixieren Sie mit einer Heißklebepistole die Leisten gitterförmig auf die Außenwände der vier Seitenteile. Anschließend kleben Sie die Wände an den Kanten zusammen bis ein Quader entsteht. Danach kleben Sie den Boden an den Quader sowie die drei Quadrate des Daches und einen Dübel als Spitze aufeinander. Schneiden Sie aus Streichhölzern kleine Gitter zurecht und fixieren Sie sie in den Fenstern.

Schritt 6:

Malen Sie die Tardis rundherum blau an. Nehmen Sie danach etwas schwarze Farbe dazu, um der Zeitmaschine ihren typischen, abgenutzten Look zu geben. Lassen Sie die Farbe gut trocknen. Kleben Sie mit der Heißklebepistole die Plexiglaselemente auf das Holz. Recherchieren Sie online nach den Schriftzügen "Police Box" und "Free for use of public", drucken Sie sie aus und kleben Sie diese an die entsprechenden Stellen.

Die Materialien im Überblick:

Aus der Werkstatt 
- Dekupiersäge, z.B. Dremel Moto-Saw und 
  Allzweck-Holzsägeblatt (MS51) 
- Multitool, z.B. Dremel Micro mit Mehrzweck-Spiralfräser  (561) und 
  EZ SpeedClic Schleifdorn & Schleifband (SC407) 
- 1 MDF-Platte (100 cm x 80 cm x 0,5 cm für die Seitenwände, Boden,  
  Deckel) 
- 1 MDF-Platte (20 cm x 20 cm x 0,5 cm für oberste zwei Deckelteile) 
- versch. Holzleisten (20 cm x 0,5 cm x 0,5 cm; 
  20 cm x 1 cm x 0,5 cm; 20 cm x 2 cm x 0,5 cm) 
- 4 Winkelleisten (24 cm x 1,5 cm x 1,5 cm) 
- Pinsel, Acrylfarbe Blau und Schwarz 
- Plexiglas (500 x 100 x 15 mm) 
- 1 Dübel 

Von Zuhause:

- Schere, Kugelschreiber oder Schreinerbleistift 
- Streichhölzer 

Weitere Infos unter www.foxchannel.de sowie auf Facebook unter www.facebook.com/foxchannel.de

Pressekontakt:

Nicole Traunmüller
PR & Communications
FOX International Channels Germany GmbH
Beta Straße 10e
85774 Unterföhring
E-Mail: Nicole.Traunmueller@fox.com
Tel.: +49 89 2555 15 390

Original-Content von: Fox Networks Group Germany, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fox Networks Group Germany

Das könnte Sie auch interessieren: