Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e.V.

DGNB treibt Nachhaltiges Bauen weltweit voran

Stuttgart (ots) - Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e.V. intensiviert ihre weltweiten Aktivitäten. So ging Anfang Juli mit großem Erfolg der erste BAU Congress China in Peking zu Ende, auf dem die DGNB als Partner der Messe die boomende Baubranche Chinas über Nachhaltiges Bauen informierte. In Europa verstärkt die DGNB ihr Engagement mit dem Vorsitz des European Regional Network (ERN). Ende September macht die World Green Building Week in über 100 Ländern auf die globale Bedeutung von Nachhaltigkeit in der Bauwirtschaft aufmerksam.

Nachhaltiges Bauen gewinnt international weiter an Bedeutung - auch in China. Verantwortlich dafür sind die wachsende Bauwirtschaft sowie die damit einhergehenden Umweltprobleme und gesellschaftlichen Spannungen. Entsprechend großes Interesse fand der erstmals im China National Convention Center (CNCC) in Peking organisierte BAU Congress China am 8. und 9. Juli. Rund 3.100 Besucher auf Kongress und Messe übertrafen die Erwartungen der Veranstalter bei weitem. Die DGNB als Partner der Messe München zeigte zusammen mit der Fraunhofer Allianz BAU in der Sonderausstellung "Better Building - Better Living" den Mehrwert nachhaltiger Gebäude auf. Mitarbeiter der DGNB tauschten sich mit den Experten der Branche aus und führten zahlreiche Gespräche mit den Vertretern der Bauindustrie vor Ort. Prof. Alexander Rudolphi, Präsident der DGNB, referierte im Kongress zum Thema "Integrated Approaches to Environmentally Friendly Building". Als vorbildliches Projekt wurde auf dem Kongress das German Enterprise Center in Qingdao mit dem DGNB Vorzertifikat in Gold ausgezeichnet. "Der BAU Congress China war eine ideale Gelegenheit, um vor Ort Wissen über nachhaltiges Bauen zu vermitteln. Ein interessiertes Publikum und hochrangige Vorträge haben unsere Erwartungen als Partner der Messe mehr als erfüllt. Wir konnten zahlreiche vielversprechende Kontakte knüpfen", so das Fazit von Prof. Alexander Rudolphi.

Christine Lemaitre übernimmt den Vorsitz des European Regional Network (ERN)

Während in China Nachhaltiges Bauen noch relativ am Anfang steht, stellen sich in Europa aufgrund der Unterschiede zwischen den Ländern andere Aufgaben: das European Regional Network (ERN), eine Verbindung europäischer Green Building Councils, arbeitet unter dem Dach des World Green Building Councils (WorldGBC) daran, ein einheitliches europäisches Rahmenwerk für Nachhaltiges Bauen zu etablieren. Zudem berät das ERN seine Mitglieder dazu, wie EU-Richtlinien in nationale Strategien umgesetzt werden können. Für den Zeitraum von 2014 bis 2016 wird Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der DGNB, den Vorsitz des Netzwerks übernehmen: "Um Nachhaltigkeit in der Immobilienbranche weiter zu etablieren, braucht es ein starkes internationales Netzwerk. Ich freue mich über die neue Rolle und darüber, die Zusammenarbeit der europäischen Green Building Councils in den Bereichen Ausbildung, Politik und Forschung in Zukunft noch aktiver mitzugestalten und voranzutreiben."

World Green Building Week rückt Nachhaltiges Bauen in den Fokus der Öffentlichkeit

Weltweit wird Ende September auf die Bedeutung von Nachhaltigkeit in der Bauwirtschaft aufmerksam gemacht. Unter dem Motto "Get up - Green Up" findet vom 22. bis 27. September 2014 die diesjährige World Green Building Week statt. Mitgliedsorganisationen in über 100 Ländern führen Veranstaltungen zum Thema Nachhaltiges Bauen durch. In Deutschland sind die DGNB und ihre Partner Ausrichter verschiedener Events, die Nachhaltiges Bauen direkt erlebbar machen. Zum Auftakt lädt die DGNB am 22 September nach Stuttgart in ihre neuen Räumlichkeiten ein. Unter dem Titel "Sustainability at Work" wird die aktuelle Studie "Workplace Health" des WorldGBC zur Gesundheit am Arbeitsplatz vorgestellt. Tina Kammer, Geschäftsführende Gesellschafterin, InteriorPark. GmbH ergänzt die Veranstaltung mit ihrem Vortrag "Zukunftsorientiert gestalten - Nachhaltigkeit in der Praxis". Eine Führung durch die neue nachhaltig gestaltete DGNB Geschäftsstelle rundet das Programm ab. Weitere Veranstaltungen finden am 24. September bei der BASF SE in Ludwigshafen statt sowie am 25. September im Rahmen eines DGNB Ortstermins im Skyline Plaza in Frankfurt. Das komplette Programm der World Green Building Week in Deutschland finden Interessierte auf der Webseite der DGNB: http://ots.de/PhQLp

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

Die DGNB ist die zentrale Wissensplattform im Bereich nachhaltigen Bauens. Zur Förderung nachhaltigen Bauens hat die Non-Profit-Organisation ein Zertifizierungssystem zur Bewertung besonders umweltfreundlicher, ressourcensparender, wirtschaftlich effizienter und für den Nutzerkomfort optimierter Gebäude und Quartiere entwickelt - das DGNB Zertifikat. Die DGNB zählt rund 1.200 Mitgliedsunternehmen aus allen Bereichen der Bau- und Immobilienwirtschaft in Deutschland. Ein Netzwerk aus Partnerorganisationen in vielen Ländern sorgt für die internationale Adaptation und Anwendung des Zertifizierungssystems.

Pressekontakt:

fischerAppelt, relations GmbH
Infanteriestraße 11a | 80797 München
+49 89 747466-0
dgnb@fischerappelt.de

Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: