VdS Schadenverhütung GmbH

CeBIT 2016: VdS mit hochkarätigem Programm rund um Cyber-Security

ein Dokument zum Download

Köln (ots) -

   - Vorträge von IT-Experten, dem Verfassungsschutz Niedersachsen, 
     Cyber-Beratern und einer Datenschutzexpertin. 
   - Bundesinnenminister Thomas de Maizière auf dem CeBIT-Stand von 
     VdS angekündigt. 
   - VdS-Richtlinien 3473 unterstützt Unternehmen auch im Kampf gegen
     Schäden durch Cyber-Gefahren wie "Locky". 

Der Trojaner "Locky" verbreitet sich rasant in Deutschland und erpresst Opfer im privaten wie im wirtschaftlichen Bereich durch Verschlüsselung von wichtigen Dateien. Und das ist nur ein Beispiel für die Aktualität von Cyber-Security in Deutschland. Ein hochkarätiges Programm rund um das Thema Cyber-Gefahren, die rechtliche Lage und selbstverständlich über die Schutzmöglichkeiten, die die VdS-Richtlinien 3473 im technischen sowie im organisatorischen Bereich im Kampf gegen Cyber-Kriminalität bieten, erwartet Besucher auf dem CeBIT-Messestand von VdS (Halle 5, A36).

Unter anderem informiert VdS-Geschäftsführer Dr. Robert Reinermann an mehreren Tagen persönlich über den VdS-Cyber-Standard 3473. Mit im VdS-Programm stehen außerdem die renommierte Datenschutzrechtsanwältin Anna Cardillo, Vorträge des Verfassungsschutzes des Landes Niedersachsen und noch weiterer Experten und IT-Berater. So spricht zum Beispiel Alexander Dörsam von Antago über forensische Maßnahmen nach einer Cyber-Attacke, Achim Fischer-Erdsiek von Nordwest Assekuranzmakler über die neuen Möglichkeiten von Cyber-Versicherungen, die durch eine Zertifizierung nach VdS 3473 erheblich erleichtert werden, und Lars Braun vom VdS-Bildungszentrum über weiterbildende Lehrgänge im Bereich Cyber-Security. Spannend werden auch wieder die täglichen Vorführungen des Sicherheitsexperten Mark Semmler, der live die Schwachstellen von Unternehmen aufdecken und sich vor Publikum in deren Systeme hacken wird. Wie wichtig das Thema Cyber-Security auch der Bundesregierung ist und welche Rolle VdS dabei spielt, zeigt auch ein angekündigter Besuch des Innenministers Thomas de Maizière auf dem Messestand von VdS.

Mit den Cyber-Security-Richtlinien 3473 reagierte VdS, eine Tochtergesellschaft des GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft), bereits im vergangen Jahr auf die aktuelle Bedrohungslage im IT-Bereich. Die Neuvorstellung des branchenneutralen VdS-Standards für Cyber-Security auf der letztjährigen CeBIT stieß schnell auf großes Interesse bei deutschen Unternehmen. Die Richtlinien, mit denen der Informationssicherheitsstatus eines Unternehmens auditiert und zertifiziert werden kann, schafften es innerhalb kürzester Zeit, laut einer Umfrage des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), unter die Top-3-Standards bei der Implementierung eines Managementsystems für Informationssicherheit in Unternehmen.

Weitere Programmpunkte und genaue Uhrzeiten der einzelnen Vorträge können dem angehangenen Programm entnommen werden. Mehr Informationen finden Sie unter www.vds.de/cebit2016

Über VdS

VdS gehört zu den weltweit renommiertesten Institutionen für die Unternehmenssicherheit mit den Schwerpunkten Brandschutz, Security Naturgefahrenprävention und Cyber-Security. Die Dienstleistungen umfassen Risikobeurteilungen, Prüfungen von Anlagen, Zertifizierungen von Produkten, Firmen und Fachkräften sowie ein breites Bildungsangebot.

Das VdS-Gütesiegel genießt einen ausgezeichneten Ruf in Fachkreisen und bei Entscheidern. Zu den Kunden zählen Industrie- und Gewerbebetriebe aller Branchen, international führende Hersteller und Systemhäuser, kompetente Fachfirmen sowie risikobewusste Banken und Versicherer. Weitere Informationen unter www.vds.de

VdS - Vertrauen durch Sicherheit

Pressekontakt:

Dr. Norbert Bernigau
Leiter Marketing/PR
Tel.: +49 (0)221 77 66-489
Fax: +49 (0)221 77 66-311
E-Mail: nbernigau@vds.de
Original-Content von: VdS Schadenverhütung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: VdS Schadenverhütung GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: