RetailMeNot.de

Spar-Jahr 2015: Jeder zweite Deutsche will weniger Geld ausgeben

Berlin (ots) -

   - Jeder zweite Deutsche macht sich Sorgen um seine finanzielle 
     Situation im neuen Jahr - vor allem die Schleswig-Holsteiner
   - Sieben von zehn Deutschen wollen 2015 mehr auf den Preis achten 
     - Hamburger die größten Sparfüchse
   - 63 Prozent der Bundesbürger wollen vor dem Kauf häufiger 
     Angebote online vergleichen
   - Jeder Zweite plant, 2015 für Reise, Hochzeit oder größere 
     Anschaffungen zu sparen 

Fast jedem zweiten Deutschen (46 Prozent) bereitet seine finanzielle Situation in diesem Jahr Sorgen - am meisten den Schleswig-Holsteinern (62 Prozent), am wenigsten den Brandenburgern und Bremern (je 33 Prozent). Deswegen wird Sparen 2015 für viele zur Devise: Jeder Zweite (48 Prozent) will in diesem Jahr den Gürtel enger schnallen und weniger Geld ausgeben, so die repräsentative Umfrage von deals.com (www.deals.com), der Suchmaschine für digitale Gutscheine. Dies wird einen Einfluss auf das Einkaufsverhalten der Deutschen haben: Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) wollen bewusster einkaufen, mehr auf den Preis achten und Angebote nutzen, um Geld zu sparen. Vor allem die Hamburger (84 Prozent) möchten 2015 richtige Sparfüchse sein.

Bundesländer-Ranking der Smart-Shopper: Wer will 2015 bewusster 
einkaufen? 
1. Hamburg 84% 
2. Sachsen-Anhalt 76% 
3. Mecklenburg-Vorpommern 75% 
4. Brandenburg 74% 
5. Rheinland-Pfalz 73% 
6. Nordrhein-Westfalen 72% 
7. Baden-Württemberg 72% 
8. Thüringen 71% 
9. Bayern 70% 
10. Saarland 67% 
11. Bremen 67% 
12. Niedersachsen 66% 
13. Sachsen 65% 
14. Hessen 63% 
15. Berlin 60 % 
16. Schleswig-Holstein 56% 

Trend: Erst online vergleichen, dann shoppen

Der Online-Handel könnte von den Sparvorsätzen der Deutschen profitieren: 63 Prozent wollen 2015 häufiger Preise und Angebote im Internet vergleichen, bevor sie etwas kaufen. Die Ersparnis wollen sie für ein größeres Vorhaben beiseitelegen: Jeder Zweite (51 Prozent) plant, für eine größere Anschaffung, Reise oder Hochzeit zu sparen.

Über die Studie

Die repräsentative Umfrage wurde von deals.com im Dezember 2014 unter 1.004 deutschen Verbrauchern durchgeführt. Alle Ergebnisse sind unter folgendem Link einzusehen: http://www.deals.com/umfragen/finanzen-sparen-2015.

Über deals.com

deals.com bietet auf einer Plattform übersichtlich und tagesaktuell Gutscheine und Rabatte von über 1.800 Online-Händlern. Markenartikel aus zahlreichen Branchen wie Mode, Elektronik, Restaurants oder Reisen können mit Hilfe von Gutscheincodes, Rabattangeboten oder anderen Aktionen sofort günstiger erworben werden. deals.com ging im Mai 2012 an den Start und hat seinen Hauptsitz in Berlin. deals.com gehört zu RetailMeNot, Inc., dem weltweit größten Marktplatz für digitale Gutscheine. RetailMeNot, Inc. wurde 2009 in Austin, Texas (USA), gegründet und betreibt neben deals.com führende Gutscheinportale in den USA und Kanada (RetailMeNot), UK (VoucherCodes), den Niederlanden (Actiepagina) und Frankreich (Bons-de-Reduction, Poulpeo und ma-reduc). RetailMeNot, Inc. ging im Juli 2013 an die Börse und ist an der NASDAQ unter dem Kürzel "SALE" gelistet.

Pressekontakt:

Pressekontakt deals.com
Christian Ulrich
presse@deals.com

PR-Agentur deals.com:
markengold PR
Katarzyna Rezza Vega / Christof Wisniewski
Münzstr. 18
10178 Berlin
Tel: +49 (0)30 - 219 159 60

Original-Content von: RetailMeNot.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: RetailMeNot.de

Das könnte Sie auch interessieren: