Frequentz

Frequentz Inc. bietet weiterhin branchenführende Leistungen mit der neuesten Version der 4. Generation seiner EPCIS-Lösung

Palo Alto, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Unternehmen aus aller Welt setzen immer mehr auf Rückverfolgungssysteme wie IRIS von Frequentz, damit sie schnell und ohne großes Aufheben auf rechtliche Änderungen reagieren können.

Frequentz Inc., der weltweit führende Anbieter und Vorreiter bei der Transparenz von End-to-End-Lieferketten (http://frequentz.com/industries/life-science/pharmaceutical/) in der Pharma-, Lebensmittel- und Fischindustrie, hat soeben ein Update für seine EPCIS-Lösung der 4. Generation veröffentlicht. Mit IRIS 4.3 greift das Unternehmen die tiefgreifenden Veränderungen im Bereich der Rückverfolgbarkeit weiterhin proaktiv auf. IRIS 4.3 bietet mehr Kompatibilitäten, lässt sich daher an eine Vielzahl von Kundenbedürfnisse anpassen und wurde mit neuen Funktionen ausgestattet, die branchenführende Leistungen erzielen. Im Gegensatz zu Konkurrenzanbietern, die meist nur vereinzelte Formate für Identifikatoren unterstützen, ist die Technologie von Frequentz mit Identifikatoren von GS1, Kunden und Drittanbietern kompatibel. Wenn Kunden von Frequentz mit neuen Handelspartnern arbeiten, neue gesetzliche Vorschriften einhalten müssen oder einfach transparenter sein möchten, lässt die Technologie die vorhandenen Vorgänge und die Backend-Infrastruktur des Kunden unverändert.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150401/196195LOGO

Als Marktführer für Rückverfolgungssysteme beobachtet Frequentz die weltweiten Trends der Rückverfolgbarkeit in den verschiedensten Industriezweigen. Ziel dieser genauen Beobachtungen ist die Optimierung der eigenen Technologie und das anhaltende Wachstum der Kunden. Bei den letzten technologischen Verbesserungen wurden u. a. folgende Trends berücksichtigt:

- Mehr Transparenz für eine "menschenwürdige Lieferkette": Auf dem 
  2016 Sustainable Seafood Summit von SeaWeb war der Ruf nach mehr 
  Transparenz deutlich zu vernehmen, insbesondere da Transparenz mit 
  Nachhaltigkeit und den Herausforderungen der "menschenwürdigen 
  Lieferkette" verbunden ist. Einflussreiche Einzelhändler aus den 
  USA machten auf der Konferenz deutlich, dass rückverfolgbare und 
  nachhaltige Lieferketten in der Fischindustrie immer weniger als 
  Luxus, sondern mehr als Notwendigkeit erachtet werden. 
- Einhaltung der bevorstehenden DSCSA-Bestimmungen: Lieferanten der 
  Pharmabranche erhalten bereits die ersten Erinnerungen von ihren 
  Vertragspartnern bezüglich der gesetzlichen Änderungen, die mit 
  DSCSA einhergehen. Derzeit bewegt sich die Branche von der ersten 
  Phase - der Phase der Rückverfolgbarkeit von Produktladungen - zur 
  zweiten Phase - der Serialisierungsphase. Da die gesetzlichen 
  Fristen immer näher rücken, drängen Vertragspartner ihre 
  Lieferanten zur baldigen Umsetzung von Serialisierungsmethoden, 
  damit die Testphase beginnen kann. 
- Big Data: Datenanalysen sind zwar ein wichtiger Faktor für 
  intelligente Geschäftsentscheidungen, sollten jedoch nicht der 
  einzige Faktor sein. Ausschlaggebend sind sogenannte "Big Data" - 
  vorausgesetzt es sind die richtigen Daten und die Kosten der 
  Datenerfassung und Datenanalyse stehen in einem angemessenen 
  Verhältnis zum Wert der Analyseergebnisse. Rückverfolgungssysteme 
  sollten die Kosten für die Datenerfassung mit dem Erkenntniswert 
  aus diesen Daten ausgleichen, insbesondere da Erkenntnisse aus 
  diesen Daten zu operationeller Exzellenz, Rechtskonformität und 
  unternehmerischer Sozialverantwortung führen.  

Über Frequentz

Frequentz ist der weltweite Marktführer und Vorreiter bei End-to-End-Transparenz. Das Portfolio des Unternehmens umfasst weitreichende technologische Lösungen für Rückverfolgbarkeit, Serialisierung und Informationsmanagement. Über die Technologien von Frequentz können serialisierte Daten von Produktlieferketten erfasst, gespeichert und analysiert werden. Diese Analysen liefern wertvolle Einblicke in End-to-End-Lieferketten und in wichtige Prozesse des entsprechenden Unternehmens. Dies wiederum steigert die Produktivität, Produktqualität und Ertragskraft des Unternehmens, was letztlich das Ansehen des Unternehmens und der Unternehmensmarken stärkt. Die Softwareprodukte von Frequentz kommen derzeit weltweit in Biowissenschaften, in der Agrarwirtschaft, in der nachhaltigen Fischereiindustrie, im Einzelhandel und in der Automobilbranche zum Einsatz. Sie sorgen für intelligente Analysen und mehr Verbraucherschutz. Nähere Informationen finden Sie auf www.frequentz.com.

Pressekontakt:


Mia West
Havas Formula
west@havasformula.com
+1-619-234-0345

Weitere Meldungen: Frequentz

Das könnte Sie auch interessieren: