AiCuris GmbH & Co. KG

Wechsel an der Spitze von AiCuris

Wuppertal (ots) - Nach 9 Jahren des sehr erfolgreichen Aufbaus und der Entwicklung des Wuppertaler Biotech-Unternehmens AiCuris wird Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff zum 1. März 2015 von ihrer Funktion als Chief Executive Officer (Vorsitzende der Geschäftsführung) in den Beirat der Gesellschaft wechseln und dort den Vorsitz übernehmen. Ihr Nachfolger als CEO wird der bisherige Chief Scientific Officer (Wissenschaftlicher Leiter) Dr. Holger Zimmermann, der seit der Ausgründung aus der Bayer-Forschung im Jahre 2006 zusammen mit Frau Prof. Rübsamen-Schaeff an der Entwicklung innovativer und resistenzbrechender Medikamente gegen Infektionskrankheiten bei AiCuris gearbeitet hat.

"Prof. Rübsamen-Schaeff hat in den vergangenen 9 Jahren aus dem Spin-off AiCuris ein weltweit anerkanntes Unternehmen gemacht. Unter ihrer Leitung hat AiCuris u.a. in 2012 einen der größten Lizenzverträge der europäischen Biotech-Branche überhaupt abschließen können. Ich bin daher froh, dass wir ihre umfangreiche Expertise auch nach dem Ausscheiden aus der operativen Verantwortung in ihrer neuen Funktion als Beiratsvorsitzende weiter nutzen können", erklärt Dr. Zimmermann dazu.

Prof. Rübsamen-Schaeff selbst ist glücklich, dass sie "ihre" AiCuris bei Dr. Zimmermann in bewährten Händen weiß und will AiCuris auch in Zukunft - nun vor allem sowohl durch strategischen Rat als auch bei Business Development Projekten unterstützen.

"AiCuris hat ein großartiges wissenschaftliches Team und eine Reihe spannender Projekte. Ich bin vom weiteren Erfolg des Unternehmens fest überzeugt", kommentiert Dr. Thomas Strüngmann. "In einer globalisierten Welt wird Forschung an innovativen Medikamenten gegen Infektionskrankheiten und die zunehmend resistenter werdenden Keime dringend benötigt. AiCuris ist höchst motiviert, sich dieser Herausforderung zu stellen und hat modernste Technologien und ein exzellentes Know How, um hoch wirksame, resistenzbrechende Medikamente zu generieren", ergänzt Prof. Rübsamen-Schaeff.

Zu AiCuris:

AiCuris entstand 2006 als Ausgründung aus Bayer und fokussiert sich auf die Erforschung und Entwicklung von Medikamenten gegen Infektionskrankheiten. Die Firma wird von Athos (Family Office der Familien der Gebrüder Strüngmann) finanziert. Im Fokus stehen Therapien gegen Viren und Bakterien. Bei den Viren handelt es sich um das Cytomegalievirus, das Herpes Virus, das Hepatitis B Virus und HIV. Bei den Bakterien konzentriert sich AiCuris auf die Suche nach Medikamenten gegen resistente Problem-Keime im Krankenhaus. In seiner jungen Geschichte konnte das Unternehmen im Jahr 2012 einen viel beachteten Lizenzvertrag mit der amerikanischen Firma Merck (MSD) über ein Medikament gegen das Cytomegalievirus abschließen. Die am weitesten entwickelte Substanz Letermovir befindet sich derzeit in der Phase III der klinischen Prüfung an Knochenmarks-transplantierten Patienten.

Pressekontakt:

AiCuris GmbH & Co. KG
Katja Woestenhemke
Friedrich-Ebert-Str. 475/Geb. 302
42117 Wuppertal
Phone +49 202 317 63 0
Fax +49 202 317 63 1177
E-Mail press@aicuris.com
Web www.aicuris.com
Original-Content von: AiCuris GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: