Yili Group (China)

Unterschrift für internationales Modellunternehmen

Hohhot, China (ots/PRNewswire) - - Yili und DFA als zwei Hauptakteure beginnen neue Ära der Zusammenarbeit zwischen der Milchindustrie von China und den USA

Die APEC-Konferenz ging nach einer Reihe von Beschlüssen zu verschiedenen Themen zu Ende; gute Nachrichten über eine Zusammenarbeit der Milchindustrie von China und den USA sollen folgen.

Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20141117/158908 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20141117/158908]

Am 12. November waren Pan Gang, Präsident der Yili Group, Rick Smith, Geschäftsführer von DFA, dem größten Unternehmen der Milchindustrie in den USA, und 20 Teilnehmer Zeugen der Unterschrift für ein internationales Modellunternehmen von Yili und DFA sowie dem größten Unternehmen für die Produktion von Milchpulver in den USA. Dies war ein sehr wichtiger Tag für die Geschichte der Milchindustrie in China und den USA.

Gemäß der Ansprache von Yili zu Beginn der Veranstaltung wird die Finanzierung des Modellunternehmens mit Zentrale in Kansas, USA, von Yili und DFA gemeinsam getragen. Das Unternehmen soll jährlich 80.000 Tonnen Milchpulver produzieren. Nach seiner Fertigstellung sollen die Produkte nicht nur nach China, sondern auch in andere internationale Märkte geliefert werden.

Des weiteren hieß es, dieses Gemeinschaftsunternehmen von Yili und DFA sei nicht der Anfang der Zusammenarbeit. Anfang Juli des letzten Jahres hatten Yili und DFA bereits strategische Beziehungen zur Zusammenarbeit ausgehandelt, die in der Branche zu Spekulationen über die Aussichten für die Zusammenarbeit dieser Unternehmen führten.

Es besteht allgemein Einigkeit darüber, dass sich ergänzende Anforderungen und Bedürfnisse ein solides Fundament für Zusammenarbeit darstellen. Angesichts des Wachstums der internationalen Milchindustrie der vergangenen Jahre ist die Nachfrage nach Milchprodukten in den USA und anderen Staaten der Ersten Welt zweifellos gedeckt. Der chinesische Markt ist jedoch ein wichtiger Motor der Weltwirtschaft. Die Nachfrage nach Milchprodukten befindet sich in einer Phase raschen Wachstums und auch die Nachfrage nach Rohmilch steigt. Darüber hinaus hat die Verabschiedung des Gesetzes zur Erzeugung von Rohmilch in den USA die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern ermöglicht. Vor diesem Hintergrund hat DFA als größter Lieferant von Rohmaterialien in den USA die Zusammenarbeit mit Yili vereinbart, ein Unternehmen, das sich auf seine Macht auf dem Binnenmarkt verlässt und sich davon ausgehend auf die internationale Industriekette konzentriert. Es ist einfach zu erkenne, wie die beiden Unternehmen in China und den USA, die zu den Top 10 der internationalen Unternehmen der Milchindustrie gehören, bei ihrer Zusammenarbeit ihre unterschiedlichen Vorteile nutzen.

Die Geschäftsführer von Yili und DFA erwähnten nicht nur die sich ergänzenden Vorteile, sondern nannten in ihren Ansprachen auch Details der Zusammenarbeit. Rick Smith, der Geschäftsführer von DFA, sagte: "Als wir letztes Jahr auf der Suche nach einem ehrlichen Geschäftspartner nach China kamen, besuchten wir etliche Unternehmen der Milchindustrie in diesem Land. Yili hat uns am meisten beeindruckt. Die Lebendigkeit ist überall zu spüren. Was noch wichtiger ist: Der Umgang mit den Weiden, die Herstellung von Milchprodukten und die Testverfahren können völlig unerwartet einen sehr hohen Standard erreichen. Ein Weidebesitzer sagte mit einem Humor, der eigentlich für uns Amerikaner typisch ist, er möchte unsere amerikanischen Kühe nach China holen. Daher sollten Sie voll und ganz verstehen, weshalb wir uns letztendlich für Yili als strategischen Partner entschlossen haben."

Pressekontakt:

KONTAKT: Li Huiling, Tel.: +86-10-5232-5288*5187,
lihuiling@chuanmc.com

Original-Content von: Yili Group (China), übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: