The Canton Fair

Die 112. Canton Fair ?fördert den Handel auf Märkten des Asien-Pazifik-Raums"

Guangzhou, China (ots/PRNewswire) - Trotz anhaltender wirtschaftlicher Probleme in Europa und den USA erwiesen sich die Zahlen der im Mai zu Ende gegangenen 111. Canton Fair als erstaunlich widerstandsfähig. Das Absatzvolumen vertragsmäßiger Exporte verzeichnete nur einen leichten Rückgang, während auf Entwicklungsmärkten vielversprechende Wachstumswerte bei Neugeschäften erzielt wurden.

Vor dem Beginn der 112. Messeveranstaltung am 15. Oktober arbeiten die Veranstalter gezielt darauf hin, diesen Trend fortzusetzen. Die vorteilhafte Regierungspolitik, darunter eine verbesserte Kreditabsicherung für Exporte sowie verbesserte Services im Zoll-, Inspektions- und Devisenbereich, wird dabei hilfreich sein. Die Verwaltungskosten werden im Exportbereich ebenfalls gesenkt. China beabsichtigt, die Importe anzukurbeln und sein Modell zur Förderung des Außenhandels gezielt auszubessern. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, den internationalen Handel ausgewogener zu gestalten, was für die Einkäufer und Aussteller der Messe von Vorteil sein dürfte.

Neben den traditionellen europäischen und amerikanischen Märkten richten sich Vertreter der Canton Fair auch an Unternehmen aus Australien, Neuseeland, Tonga, Indien, Kambodscha, Thailand, Malaysia und Indonesien und setzen ihre enge Zusammenarbeit mit Industrie- und Handelsorganisationen aus der Region weiter fort.

Experten zufolge wird der bilaterale Handel zwischen China und den zehn Ländern der ASEAN-Zone, die im Zuge eines offiziellen Handelsabkommens im Jahr 2010 gegründet wurde, bis 2015 einen Gesamtwert von 500 Mrd. USD erreichen. Im Zuge der 111. Canton Fair erfreuten sich insbesondere Produkte wie Textilien und Elektroartikel einer hohen Nachfrage unter ASEAN-Einkäufern. Lebensmittel- und Getränkeproduzenten aus der Region wie beispielsweise aus Malaysia warten ebenfalls darauf, im internationalen Pavillon der Canton Fair von den Gelegenheiten auf dem chinesischen Markt zu profitieren.

Auch der Handelsverkehr zwischen China und Australien ist intakt. Dem australisch-chinesischen Wirtschaftsrat zufolge vollzogen beide Länder im vergangenen Geschäftsjahr Handelsgeschäfte im Wert von etwa 113 Mrd. USD. China ist nach wie vor ein wichtiger Handelspartner für Neuseeland - die Nachfrage nach Milcherzeugnissen in China unterschritt kürzlich den Handelsüberschuss des Landes.

Rosvi Gaetos, die verantwortliche Direktorin des Zentrums für Handelsmessen und Missionen der Philippinen (CITEM), war im April erstmals auf der Canton Fair zu Gast. Sie zeigte sich angesichts der vielfältigen Ausstellungen und Produkte sehr beeindruckt und freute sich sehr, die Canton Fair als Sprungbrett zur Einführung philippinischer Produkte auf dem chinesischen Markt nutzen zu können.

Und damit steht sie nicht allein da: Im gesamten Asien-Pazifik-Raum und weit über dessen Grenzen hinaus warten Einkäufer und Verkäufer gespannt auf die 112. Auflage der Canton Fair, die vom 15. Oktober bis 4. November 2012 stattfinden wird.

Für nähere Informationen besuchen Sie: http://www.cantonfair.org.cn/en/index.asp [http://www.cantonfair.org.cn/en/index.asp]

Web site: http://www.cantonfair.org.cn/en/index.asp/

Pressekontakt:

KONTAKT: Wu Xiaoying, +86-20-8913 8628,
xiaoying.wu@cantonfair.org.cn

Original-Content von: The Canton Fair, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: The Canton Fair

Das könnte Sie auch interessieren: