ruf Reisen GmbH

Tipps für den Urlaub ohne Eltern
Neuer Ratgeber von ruf: Worauf Eltern bei Jugendreisen achten sollten

Bielefeld (ots) - Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem Teenager nicht mehr mit ihren Eltern verreisen wollen - eine betreute Jugendreise ist für sie die optimale Alternative. Doch welchem Reiseveranstalter können die Eltern ihren Nachwuchs anvertrauen? Für Mütter und Väter, die sich im Vorfeld umfassend informieren möchten, gibt ruf reisen jetzt einen neuen Ratgeber heraus, der ihnen nützliche Hinweise an die Hand gibt. So erläutert die 28-seitige Broschüre des Jugendreisespezialisten nicht nur, wie die Eltern die Seriosität und Qualität eines Reiseanbieters sicher erkennen können, sondern auch, wie wichtig die Betreuung der Jugendlichen durch sorgfältig ausgewählte und qualifizierte Reiseleiterinnen und Reiseleiter ist.

"Wenn es um den Urlaub der Teenager und Jugendlichen geht, stellen sich gerade die Eltern viele Fragen", weiß Thomas Korbus, geschäftsführender Gesellschafter von ruf reisen. "Wer kümmert sich während der Reise um die Sicherheit und Betreuung? Wie ist der Umgang mit Alkohol geregelt? Wie viel Taschengeld ist angemessen? - Das und mehr möchten die Eltern wissen."

Das Thema Betreuung ist gerade dann von großer Bedeutung, wenn die Frage im Raum steht, ob ein Teenager schon reif genug für einen Urlaub ohne Eltern ist. "Wenn sich Jugendliche für das richtige Angebot entscheiden, können sie sich selbst und ihren Eltern zeigen, dass sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und ihre Reise eigenständig zu gestalten. Eine gute betreute Jugendreise bietet Teenagern ein umfangreiches Rahmenprogramm, bei dem sie sich auch in neuen Dingen ausprobieren können. Eine Reise ohne Eltern fördert so die Persönlichkeitsentwicklung und Eigenständigkeit", erklärt Thomas Korbus.

Deshalb beleuchtet der Elternratgeber ebenfalls, wie bedeutsam es ist, dass die erste eigene Reise genau dem Alter und den Interessen des Teenagers oder des Jugendlichen entspricht: Geht es um sportliche Inhalte, um Erholung oder eher um einen Partyurlaub? Möchte der Nachwuchs die weite Welt entdecken oder die eigenen Fremdsprachenkenntnisse verbessern? "Ein guter Reiseveranstalter geht auf die verschiedenen Interessen ein und unterbreitet den Jugendlichen genau die Angebote, die zu ihnen passen", so Thomas Korbus. "Wir veranstalten seit mehr als 30 Jahren erfolgreich Reisen für junge Menschen und wissen deshalb, wie Jugendliche am liebsten ihren Urlaub verbringen. Die Eltern können also sicher sein, dass wir die in unserem Ratgeber genannten Kriterien vollständig erfüllen."

Der ruf Elternratgeber trägt den Titel "Jugendreisen - worauf Sie als Eltern achten sollten" und steht ab sofort zur Bestellung und als kostenloser Service zum Download bereit unter www.ruf.de/elternratgeber.

Pressekontakt:

ruf Reisen GmbH
Inga Hörttrich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 05 21/9 62 76 07
presse@ruf.de
www.jugendreise-news.de

Original-Content von: ruf Reisen GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ruf Reisen GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: